h ICEHL

Keegan Lowe (rechts) wechselt nach Schweden. © Vanna Antonello

HCB-Flop kommt bei schwedischem Top-Klub unter

Der HCB Südtirol Alperia bastelt fleißig an seinem Kader für die neue Saison. Doch auch aussortierte Spieler sorgen für Aufsehen.

Mit vielen Vorschusslorbeeren war Keegan Lowe im vergangenen Sommer nach Südtirol gekommen. Doch beim HC Bozen wurde er zu einem der größten Fehlgriffe der jüngeren Geschichte. Nun hat der 29-jährige Kanadier einen neuen Verein gefunden: Er verteidigt künftig für den schwedischen Top-Klub Växjö Lakers HC in der höchsten Liga des Landes.


Lowe war vor einem Jahr erstmals in seiner Karriere nach Europa gekommen – und zwar mit ausgezeichneten Referenzen. 494 Spiele absolvierte er in der AHL, der zweithöchsten Liga Nordamerikas. Zudem hatte der Sohn von NHL-Legende Kevin Lowe (er gewann sechs Mal den Stanley Cup) auch in die höchste Liga der Welt hineingeschnuppert. Doch in Bozen ließ der Verteidiger das alles viel zu selten aufblitzen. Schwankende Leistungen, kapitale Fehler und die schlechteste Plus-Minus-Statistik im gesamten Team sorgten dafür, dass er zu einem Flop wurde.

Fasst Lowe nun Fuß?
Lowes Abschied aus der Talferstadt stand früh fest, nun ist auch klar, wohin es ihn zieht: Zum Växjö Lakers HC. Der Verein aus Südschweden hat in den vergangenen sieben Jahren drei Mal die Meisterschaft gewonnen, zuletzt im Frühjahr 2021. In der vergangenen Saison war im Viertelfinale Schluss. Man darf gespannt sein, ob Keegan Lowe bei seiner zweiten Station in Europa Fuß fasst.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH