h ICEHL

Christian Thomas kommt mit vielen Vorschusslorbeeren nach Bozen. © SC Bern

HCB präsentiert neuen Stürmer: „So einen hatten wir noch nie“

Im Rahmen der Mannschaftsvorstellung des HCB Südtirol Alperia, die am Dienstagvormittag in der Sparkasse Arena über die Bühne ging, stellten die Foxes ihren neuen Offensivstar vor. Damit ist der Kader komplett.

Coach Glen Hanlon, Sportchef Dieter Knoll und Vizepräsident Michele Nobile – die HCB-Führungsriege hat sich am Dienstag in Bozen-Süd versammelt, um den Kader für die neue Saison 2022/23 zu präsentierten. Mit im Gepäck hatten die Foxes ihren neuen Stürmer, der als Ersatz für den verletzten und mittlerweile wieder abgegebenen Nick Lappin geholt wurde. Christian Thomas (30) kommt vom SC Bern.


„So einen Spieler hatten wir in Bozen noch nie“, sagt Knoll und präsentierte Thomas als den letzten HCB-Neuzugang. „Mit viel Überzeugungsarbeit ist uns dieser Coup geglückt. Es ist uns noch nie gelungen, einen Spieler zu holen, der über die KHL und die Schweiz auf direktem Weg zu uns kommt“, so der Bozner Boss. Der Kanadier Thomas gilt als eiskalter Vollstrecker, der zudem pfeilschnell ist. Er ist ein Flügelstürmer, kann aber in der Offensive variabel eingesetzt werden.

NHL- und Olympia-Erfahrung
Geholfen beim Transfer hat Ex-Trainer Pat Curcio, der laut Knoll viele Gespräche mit Thomas geführt hat. Zudem kann der Stürmer den italienischen Pass beantragen. „Ich denke, er kann in Zukunft auch für die Nationalmannschaft ein Thema sein“, so Knoll. In der KHL hat Thomas für Traktor Chelyabinsk (Russland) und Barys Nur-Sultan (Kasachstan) gespielt. Zudem war in Schweden bei Rögle BK und in Finnland bei KooKoo engagiert. Auch in der NHL kam Thomas für die New York Rangers, Montreal Canadiens und Arizona Coyotes zum Einsatz (27 Spiele, 3 Punkte), außerdem bestritt er mit Kanada die Olympischen Spiele 2018. Die Referenzen könnten also kaum besser sein.

Dieter Knoll (r.) präsentierte am Dienstag den neuen HCB-Stürmer.

Die Vorfreude beim HCB auf den neuen Center ist riesig. „Man hat mir gesagt, dass er einen Punkt pro Spiel machen kann“, so Knoll. Thomas, der voraussichtlich am Wochenende in Bozen eintrifft, wurde von Vereinsseite wie folgt zitiert: „Bozen ist eine große Herausforderung für mich. Ich weiß, dass die Mannschaft viel Tradition hat. Außerdem treffe ich auf alte Mitstreiter.“ Damit sind Scott Valentine (noch zu OHL-Zeiten) und Matt Frattin (in der KHL bei Bayrs Nur-Sultan) gemeint.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH