h ICEHL

Raphael Andergassen und die Pusterer Wölfe boten eine kampfstarke Leistung. © Soós Attila

HCP entführt Punkt aus Ungarn

Der HC Pustertal absolviert gerade zurzeit seinen nächsten langen Roadtrip. Nach einem zuletzt couragierten Auftritt in Salzburg unterlagen die Wölfe am Freitag beim Überraschungsteam aus Székesfehérvár knapp nach Verlängerung.

In der kultig-kalten Halle von Stuhlweißenburg, in der die Wölfe auch beim ersten Gastspiel im September das Nachsehen hatten, verlor der HCP nach einer kampfstarken Leistung unglücklich mit 4:5 nach Verlängerung.


Luciano Basiles Mannen lieferten eine Charakterprobe ab und setzen die Ungarn über weite Spielabschnitte hinweg gehörig unter Druck. Nach der Rückkehr von Jakob Stukel und Anthony Bardaro hatte der Wölfe-Trainer seine Linien erneut umgestellt und offensiv trugen die Änderungen durchaus Früchte.

Unfassbar trauriger Moment: Die Akteure von Fehervar und Pustertal gedenken Bratislavas Boris Sádecký und Dušan Pašek. © Soós Attila



Fehervar trat lediglich mit drei Linien an, zeigte aber ein ums andere Mal, warum es bisher 16 von 21 Punkten daheim geholt hatte und wusste, die Pustertaler Fehler zu nutzen. Die zwei HCP-Gegentore im Mittelabschnitt waren unnötig und brachten die Magyaren wieder ins Spiel. In den furiosen ersten Minuten des Schlussabschnitts brannten die Teams ein Eishockey-Feuerwerk ab und warfen die taktischen Vorgaben teilweise von Bord. In der Verlängerung traf der erfahrene Andrew Sarauer gekonnt zum ungarischen Sieg.

Beim am Samstag stattfindenden Match in Linz gilt es nun, wieder zu punkten und zusätzliche Motivation mit in die zehntägige IIHF-Pause zu nehmen.

Höhepunkte

  • Im von Strafen geprägten Startdrittel schlägt Shane Hanna im Powerplay mit einem satten Schuss aus zentraler Position (7.) zu. Fehervar nutzt sein erstes Überzahlspiel bei abgelaufener Strafzeit durch Anze Kuralt (13.).
  • Der zunächst ausgeglichene Mittelabschnitt führt zur Führung des Heimteams, nachdem sich die Pusterer Hintermannschaft nicht befreien kann (27.). Die Gäste antworten mit einem Energieanfall des starken Tommaso Traversa (30.), der Torschütze Dante Hannoun optimal einsetzt.
  • Nach 35 Minuten setzt Andrew Sarauer hinterm Tor zum Alleingang an. Zach Budish pennt und Tomas Sholl wird am kurzen Eck eiskalt erwischt.
  • Zum Start des Schlussdrittels narrt Jakob Stukel die gesamte ungarische Hintermannschaft mit einem Weltklasse-Alleingang. Auf der Gegenseite trifft Kuralt per Schlagschuss ins Kreuzeck.
  • Es geht jetzt drunter und drüber: Mathias Mantinger besorgt nach einem flotten Konter wieder den Ausgleich (44.).
  • In Verlängerung trifft wieder Sarauer, der in Überzahl einen Direktschuss ins Netz hämmert.

AV Fehervar – HC Pustertal 5:4 n.V.
AVS: Tirronen (Kornakker); Fournier-Campbell, Horvath-Szabo, Atkinson-Dobmayer; Erdely-Sarauer-Petan, Shaw-Jacobs-Kuralt, Magosi-Nemeth-Mihaly, Ambrus-Retfalvi.
Coach: Constantine

HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Kristensen, Althuber-Hofer, Baumgartner-De Lorenzo Meo; Berger-Harju-Budish, Stukel-Ikonen-Hannoun, Mantinger-Traversa-Bardaro; Ivan Deluca-Andergassen-Stephan Deluca.
Coach: Basile

Tore: 0:1 Hanna (7.23), 1:1 Kuralt (13.52), 2:1 Mihaly (27.21), 2:2 Hannoun (30.03), 3:2 Sarauer (34.26), 3:3 Stukel (40.57), 4:3 Kuralt (42.50), 4:4 Mantinger (44.08), 5:4 Sarauer (60.58)

Zuschauer: 1841
ICE Hockey League:
Graz 99ers – HCB Südtirol Alperia 4:0 (hier zum Bericht)
Tore:1:0 Gordon (12.20), 2:0 Kainz (13.49), 3:0 Gordon (43.31), 4:0 Gordon (58.40)
Zuschauer: 1211

Orli Znojmo – Red Bull Salzburg 2:5
Tore:1:0 Prokes (4.52), 1:1 Borezcki (6.03), 1:2 Maier (9.22), 1:3 Huber (10.40), 1:4 Baltram (27.43), 1:5 Schneider (40.43), 2:5 Brittain (58.49)
Zuschauer: 2640

EC KAC – Dornbirn Bulldogs 4:3 n.V.
Tore:0:1 Jevpalovs (7.33), 1:1 Haudum (10.17), 2:1 Ganahl (12.36), 3:1 Vallant (13.34), 3:2 Gröndahl (34.54), 3:3 Schwinger (57.07), 4:3 Unterweger (63.35)
Zuschauer: 2170

Villacher SV – HC Innsbruck 2:3 n.V.
Tore:1:0 Collins (21.40), 1:1 Magwood (35.55), 2:1 Kosmachuk (47.08), 2:2 Dostie (48.27), 2:3 McGauley (63.31)
Zuschauer: 2647

Black Wings Linz – Vienna Capitals 2:3 n.P.
Tore:0:1 Artner (6.33), 1:1 Gregorc (23.49), 1:2 Hartl (33.25), 2:2 Dzerins (38.45), 2:3 Meyer (entscheidender Penalty)
Zuschauer: 1600

Die Tabelle:
SPGUVTVP
1. Laibach15120364:3539
2. Fehervar16110558:4232
3. Wien16100644:3128
4. Innsbruck17110650:5129
5. HCB Südtirol1690743:4727
6. Salzburg18110751:4230
7. Villach1680860:5124
8. Znojmo1680853:4923
9. Bratislava1470742:4720
10. Klagenfurt1570841:4521
11. Dornbirn1450944:5417
12. Graz16601055:6419
13. Linz16301337:6212
14. HC Pustertal15201333:559



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH