h ICEHL

Philippe Horsky soll sein Eishockeywissen beim HC Pustertal einbringen. © Vimmerby Tidning

HCP-Trainer Mair bekommt einen Fachmann zur Seite gestellt

Das Trainerteam des HC Pustertal bekommt Zuwachs: Ein Österreicher mit beachtlichem Curriculum wird künftig in Bruneck tätig sein.

Neo-Trainer Stefan Mair und Sportdirektor Patrick Bona waren auf ihrer Suche nach einem passenden Assistenztrainer bereits seit geraumer Zeit fündig geworden, nun ist alles unter Dach und Fach: Neben Mair und Torhütertrainer Thomas Tragust wird künftig auch der 39-jährige Philippe „Phil“ Horsky im Betreuerstab tätig sein.


Der ehemalige österreichische Nationalspieler hat seine aktive Karriere nach Stationen in Klagenfurt und Graz bereits mit 27 Jahren beendet und wechselte dann ins Trainergeschäft. Zunächst war er bei den Capitals aus seiner Heimatstadt Wien als Jugendcoach, Nachwuchskoordinator, Assistenztrainer und Interims-Headcoach engagiert, ehe 2015 der Schritt ins Ausland folgte. In der Schweiz sammelte er als sportlicher Berater von Sion Erfahrung, in Schweden arbeitete er in Örebrö (U20-Coach), Norrköpping/Vita Hästen (U18 und U20) und drei Jahre lang als Cheftrainer bei Vimmerby (3. Liga).

„Ich möchte meine Erfahrungen aus Schweden einbringen, um den Verein und die geplante Akademie im Pustertal auf das nächste Level zu bringen“, wird Horsky in einer Vereinsaussendung zitiert. Schlussendlich habe die Nähe zu seiner Heimatstadt Wien eine Rolle gespielt.

„Phil ist mit den gängigsten Video-Analyse-Systemen bestens vertraut.“ HCP-Trainer Stefan Mair

Trainer Stefan Mair freut sich über den Neuzugang in seinem Trainerteam: „Phil Horsky ist ein junger aufstrebender Coach, der in den letzten Jahren in Schweden im Development Bereich einen sehr guten Job gemacht hat. Phil ist mit den gängigsten Video-Analyse-Systemen bestens vertraut. Ich bin mir sicher, dass vor allem die jüngeren Spieler von ihm profitieren können.“
Hocevar geht nach Linz
In Bruneck tritt Horsky in die Fußstapfen von Co-Trainer Matej Hocevar, der die Wölfe nach drei Jahren verlässt und künftig hauptverantwortlich bei den Steel Wings Linz in der AlpsHL hinter der Bande stehen wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH