h ICEHL

Der HC Pustertal trifft zum Auftakt auf seinen letztjährigen Playoff-Viertelfinal-Gegner. © HC Pustertal / fabianleitner

ICE-Auftakt: Ein Wiedersehen für Pustertal, ein Neuling für Bozen

Die ICE Hockey League hat kürzlich die Eckdaten zur neuen Saison definiert. Zum Auftakt haben der HC Pustertal und der HC Bozen interessante Gegner zugelost bekommen. Wir liefern nochmals einen Überblick.

Die 14 Teams der multinationalen Liga starten am Freitag, 16. September in die kommende Saison, die als doppelte Hin- und Rückrunde zu je 52 Partien pro Team geplant ist. Der letzte Spieltag des Grunddurchgangs ist am Sonntag, 26. Februar angesetzt.


Wie bereits in der vergangenen Saison, sind auch in der kommenden Spielzeit die Top-6-Teams nach dem Grunddurchgang fix für das Viertelfinale qualifiziert. Die Teams auf den Rängen sieben bis zehn spielen erneut in „Pre-Playoffs“ („best-of-3“) die übrigen beiden Viertelfinal-Teilnehmer aus. Ab dem Viertelfinale werden alle Runden im Modus „best-of-7“ gespielt. Der Champion der Saison 2022/23 steht nach in Summe maximal 419 Spielen fest.

Brisante Duelle zum Auftakt
Der HC Pustertal bekommt es zum Auftakt mit dem letztjährigen Viertelfinal-Gegner Hydro Fehervar zu tun. Gegen die Ungarn musste sich der HCP im Playoff-Duell mit 0:4 geschlagen geben. Nun bietet sich dem Team um Neo-Coach Stefan Mair gleich am 1. Spieltag die Möglichkeit zur Revanche.

Daniel Frank trifft mit dem HCB zum Auftakt auf die Pioneers Vorarlberg. © V. Antonello


Der HCB Südtirol Alperia bekommt es mit einem Neuling zu tun – und zwar mit den Pioneers Vorarlberg. Unter diesem Namen schickt die neu in die ICE aufgenommene VEU Feldkirch nämlich ihr Profiteam ins Rennen. Der HCB und der HCP haben am ersten Wochenende jeweils zwei Heimspiele vor der Brust. Der HC Asiago – also der andere Liga-Neuling – beginnt sein ICE-Abenteuer dagegen auswärts in Graz.

Die 14 Teams der ICE Hockey League haben noch bis zum 1. August Zeit, einzelne Spieltage im beiderseitigen Einverständnis mit der gegnerischen Mannschaft zu verschieben. Spätestens vier Wochen vor Ligabeginn wird schließlich der endgültige Spielplan kommuniziert.
Die ersten beiden Runden im Überblick:
Runde 1 (Freitag, 16. September):
Red Bull Salzburg – Vienna Capitals
Graz99ers – Asiago Hockey
Black Wings Linz – Villacher SV
HC Innsbruck – Klagenfurter AC
HCB Südtirol – Pioneers Vorarlberg
Olimpija Ljubljana – Bratislava Capitals
HC Pustertal Wölfe – Hydro Fehérvár

Runde 2:
Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár (Samstag)
Pioneers Vorarlberg – Klagenfurter AC (Sonntag)
Black Wings Linz – Graz99ers
HC Innsbruck – Asiago Hockey
HC Pustertal– Villacher SV
Vienna Capitals – Bratislava Capitals
HCB Südtirol – Olimpija Ljubljana

<<<Den gesamten vorläufigen Spielplan gibt es hier<<<

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH