h ICEHL

In der Saison 2017/18 konnte Anton Bernard zum 2. Mal die Karl Nedwed-Trophäe in die Höhe stemmen, nachdem er mit dem HCB Südtirol die EBEL.-Meisterschaft gewonnen hatte.

„Ich hätte mir einen anderen Abgang vorgestellt“

Am 4. März dieses Jahres ist in Bozen eine große Karriere zu Ende gegangen. Anton Bernard hat im zweiten Spiel der Pre-Playoffs der ICE Hockey League (ICEHL) zum letzten Mal die Schlittschuhe geschnürt und diese danach an den Nagel gehängt. Das Spiel endete für den Kapitän des HCB Südtirol Alperia mit einem 0:7-Debakel gegen den KAC.

Bernard streifte insgesamt 738 Mal das Bozner Trikot über und sammelte dabei 270 Skorerpunkte. Zudem stand Bernard bei sechs Weltmeisterschaften auf dem Eis und bestritt insgesamt 123 Länderspiele für Italien. Im nachfolgenden Interview blickt der 33-jährige Mittelstürmer auf seine Karriere zurück, spricht über die Anfänge, den schönsten Moment, den besten Gegenspieler und seinen größten Lehrmeister.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH