h ICEHL

Der schwedische HCP-Spielgestalter Johan Harju hatte gegen Znaim gut lachen. © HC Pustertal / Iwan Foppa

Johan Harju stutzt den Adlern die Flügel

Gerade zum richtigen Zeitpunkt scheint der HC Pustertal in der ICE Hockey League so richtig wieder in die Spur gefunden zu haben. Dank einer Galavorstellung von Johan Harju konnte der Februar-Dauerrivale HC Orli Znojmo in die Knie gezwungen werden.

Abseits der hitzigen Corona-Debatte um den HC Bozen konnte Südtirols Eishockeywelt dank des 6:1-Sieges des HC Pustertal über Znojmo am Freitag auch noch positive Schlagzeilen schreiben. Es tat sich jedoch nicht nur der schwedische Center positiv hervor, denn die Brunecker zeigten eine enorm geschlossene Mannschaftsleistung, die Appetit auf mehr macht.


Im Startdrittel zeigten die zwei besten Powerplay-Teams der Liga spektakuläres Eishockey und spielten teils wie von der Tarantel gestochen. Die Tschechen machten den Anschein, als könnten sie in jedem Moment des Spiels für Gefahr sorgen, belohnten sich aber nicht und zeigten sich in der Abwehr verwundbar. Im Mittelabschnitt attackierten die Adler die Hausherren früh und drängten erneut auf Treffer. Die Tore schoss jedoch der abgeklärte Johan Harju, der die Truppe von Glen Hanlon zweimal eiskalt erwischte. Anschließend ließen sich die Hausherren nicht mehr die Butter vom Brot nehmen.

Die Höhepunkte der Partie

TurbostartDante Hannoun dringt flott ins Znaimer Drittel ein und serviert für Zach Budish, der das Spielgerät nach nicht einmal 2 Minuten unter die Latte zimmert. Grundsätzlich sind die Gäste zu Beginn besser, ein Kontertor von Anthony Luciani wird ihnen dabei wegen Abseits aberkannt.
Vor dem Kasten brennt´sAnthony Bardaro kommt ungestört vors Gäste-Tor, der Puck bleibt liegen und Johan Harju sagt danke (11.). Auf der Gegenseite rettet Tomas Sholl gegen den durchgebrochenen Tomas Svoboda. Raphael Andergassen schafft es ebenfalls vor den gegnerischen Kasten, zielt aber über Pavel Kantor.
Harjus HattrickIm Mitteldrittel verkürzt zunächst Tor Eriksson Immo (28.) für Znaim, dann schlägt Johan Harju mit einem satten Direktschuss nach Bardaro-Vorlage (36.) und einem Versuch aus der Distanz zu (39.) und macht den Hattrick perfekt.
Die KrönungMax Gerlach spielt im Schlussdrittel bei einem Gegenstoß herrlich auf Stukel, der nur mehr einzudrücken braucht (45.) Knapp zehn Minuten danach trifft Reece Willcox alleine vor Kantor in die Maschen.

Aus diesem Spiel werden die Wölfe versuchen, ihre Lehren zu ziehen, schließlich gastieren die Schwarzgelben im Februar noch zweimal bei den Südmähren. Die kämpferische Leistung und die Abschlussgenauigkeit waren auf jeden Fall schon mal Playoff-würdig. Die nächste Partie des HCP steigt am Sonntag auswärts beim Rekordmeister aus Klagenfurt.

HC Pustertal – HC Orli Znojmo 6:1

HCP: Sholl (Stoll); Hanna-Willcox, Caruso-Laitinen, Althuber-Glira, Hofer; Carey-Harju-Bardaro, Hasler-Andergassen-Budish, Stukel-Hannoun-Gerlach, Ivan Deluca-Berger-Stephan Deluca
Coach: Helminen

Znojmo: Kantor (Groh); Sedlak-Culkin, Hrbal-Bartko, Stransky-Younan, Tejnor; Svoboda-Matus-Neumann, Gorcik-Prokes-Luciani, Ahl-Zubov-Eriksson Immo, Köver-Brittain-Kvasnica
Coach: Hanlon

Tore: 1:0 Budish (1.39), 2:0 Harju (11.54), 2:1 Eriksson Immo (28.45), 3:1 Harju (36.02), 4:1 Harju (39.02), 5:1 Stukel (45.31), 6:1 Willcox (54.23)

Zuschauer: 1085

ICE Hockey League
Vienna Capitals – Black Wings Linz 6:3
Tore: 0:1 Gaffal (9.48), 1:1 Antal (19.27), 2:1 Neal (22.16), 3:1 Hartl (32.58), 3:2 Pelletier (34.10), 4:2 Kromp (36.16), 4:3 Schnetzer (38.23), 5:3 Lowry (40.52), 6:3 Lowry (54.01)
Zuschauer: 2000


Graz 99ers – Fehervar AV19 4:1
Tore: 1:0 Grafenthin (1.20), 2:0 Hjalmarsson (5.50), 3:0 Latta (32.32), 4:0 Schiechl (42.26), 4:1 Sarauer (48.16)
Zuschauer: 765


KAC – HC Bozen: abgesagt

Die Tabelle:

© ICEHL


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH