h ICEHL

Tommaso Traversa wird nicht mehr in Gelb und Schwarz auflaufen. © I. Foppa/Optic Rapid

Kein Platz mehr beim HCP: Traversa „flüchtet“ auf die Insel

Der HC Pustertal und sein Publikumsliebling Tommaso Traversa gehen ab sofort getrennte Wege. Der Nationalspieler aus Turin hat bereits einen neuen Arbeitgeber gefunden.

Bereits die vergangenen Wochen lief vieles auf einen vorzeitigen Abschied Traversas aus Bruneck hinaus. Noch unter Trainer Luciano Basile, mit dem der 31-Jährige nicht immer auf einer Wellenlänge war, konnte er nur teilweise an seine Leistungen aus früheren Zeiten anknüpfen. Als im November mit Neo-Coach Raimo Helminen auch noch die Offensivkräfte Greg Carey und Max Gerlach geholten wurden, musste Traversa seinen Platz im HCP-Kader schließlich räumen. Nun wurde die Vertragsauflösung offiziell bekanntgegeben.


Seit Sommer 2018 war Traversa für die Brunecker aktiv, dort spielte sich mit seinem unbändigen Willen und seiner frechen Spielweise rasch in die Herzen der Fans. Insgesamt stehen dem Piemontesen 159 Einsätze und 110 Scorerpunkte im gelb-schwarzen Dress zu Buche. „Ich habe für die Wölfe immer alles gegeben und möchte mich bei den Fans und den aktuellen und ehemaligen Mitspielern bedanken“, so wird er von Vereinsseite zitiert.

„Seine Leidenschaft und sein Tempo passen sehr gut zu uns.“ Sheffields Trainer Aaron Fox

Nur wenige Stunden nach der Vertragsauflösung in Bruneck wurde bereits Traversas neuer Arbeitgeber bekannt. Er wird künftig für die Sheffield Steelers in England auf Torejagd gehen. Dort wurde er zunächst mit einem mehrwöchigen Arbeitspapier ausgestattet. „Er ist als Verletzungsersatz geplant, wenn Tommaso aber gut spielt, werden wir ihn fest in unseren Kader aufnehmen. Seine Leidenschaft und sein Tempo passen sehr gut zu unserem Spiel“, freut sich Sheffield-Coach Aaron Fox.

Für Traversa ist es eine Rückkehr in die britische EIHL, war er dort doch bereits nach seinen Ausbildungsjahren in Nordamerika für die Dundee Stars aktiv. Im Anschluss wechselte Traversa über Ritten zum HC Pustertal. Dieser wird fortan ohne einen seiner langjährigen Leitwölfe auskommen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH