h ICEHL

Die Bratislava Capitals ziehen sich zurück. © Archiv

Knalleffekt in der ICE: Bratislava steigt wieder aus

Nach den beiden tödlichen Schicksalsschlägen in der vergangenen Saison, wollten die Bratislava Capitals in der heurigen ICE-Saison eigentlich wieder durchstarten. Doch daraus wird nichts, wie der Verein über Social Media mitteilte.

Knapp neun Monate sind sein den tragischen Ereignissen rund um Boris Sadecky und Dusan Pasek vergangen. Dennoch ist bei den Bratislava Capitals keine Ruhe eingekehrt. „Vor wenigen Wochen wurde eine negative Medien-Kampagagne gestartet, um die Marke iClinic (Hauptsponsor des Klubs; Anm. d. Red.) zu diskreditieren. Der Verein glaubte bis zum letzten Moment an eine Wende, will aber der Liga gerecht werden. Deshalb hat der Verein beschlossen, seine Aktivitäten einzustellen“, so die offizielle Mitteilung des Klubs.


Damit schrumpft die ICE Hockey League auf 13 Teams. Bereits in den letzten Wochen wurde über die Zukunft der Slowaken heftig diskutiert. So wurden keine Spielertransfers getätigt und auch diverse Freundschaftsspiele abgesagt. Nun herrscht Gewissheit und die Liga steht vor ihrer nächsten organisatorischen Herausforderung.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH