h ICEHL

Die Wölfe entschieden den Auftakt für sich. © am

Nach Verlängerung: HCP ringt Ingolstadt nieder

Einen prestigeträchtigen Sieg feierte der HC Pustertal am Freitagabend zum Auftakt des Vinschgau Cups in Latsch gegen den ERC Ingolstadt.

Nach einem hart umkämpften Match bezwangen die Wölfe den Deutschen Meister von 2014 mit 4:3 und starteten damit erfolgreich in den 6. Vinschgau Cup, der auch in diesem Sommer wieder im Latscher IceForum ausgetragen wird.


Dabei präsentierte sich der HC Pustertal, der als Außenseiter gegen den DEL-Teilnehmer ins Spiel gegangen war, in einer starken Verfassung. Das erste Drittel gehörte zwar über weite Strecken dem Favoriten aus Ingolstadt, aber die Truppe von Stefan Mair hielt dagegen. Jerome Flaake traf nach 7.29 Minuten zum 1:0 für den ERC, wobei es auch blieb.

Im 2. Drittel war schließlich für Action und Tore gesorgt. Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten, wobei die Wölfe, die zu diesem Zeitpunkt durchaus mehr vom Spiel hatten, ihre Chancen besser nutzten. Noch in der Anfangsphase drehten die Gelb-Schwarzen das Match. Erst traf Raphael Andergassen nach 22.14 Minuten zum Ausgleich und nur etwas mehr als eine Minute später erzielte Oliver Archambault (23.37) die 2:1-Führung.Tye McGinn glich nach 27.40 Minuten wiederum für Ingolstadt aus. Kurz vor Schluss des 2. Durchgangs traf Aaron Luchuk zur neuerlichen Wölfe-Führung.

Über 400 Zuschauer waren mit dabei – vor allem die zahlreichen Fans aus Ingolstadt sorgten für Stimmung. © am



Im 3. Drittel bekamen die zahlreichen Zuschauer im Latscher IceForum wiederum ein abwechslungsreiches Spiel geboten, Ingolstadt erzielte in der Anfangsphase des Schlussdrittels durch Charles Bertrand (42.41) das 3:3. Dabei blieb es auch, womit es in die Verlängerung ging. Hier schlugen die Wölfe nach nur 2.04 gespielten Minuten wiederum eiskalt zu: Raphael Andergassen erzielte mit seinem zweiten Tor des Tages den viel umjubelten Siegtreffer.

„Uns kennt man international noch kaum. Durch solche Auftritte können wir uns einen Namen machen. Das war ein guter Auftritt gegen einen Gegner, der ein weit höheres Budget hat als wir“, freute sich HCP-Pressesprecher Patrick „Patza“ Kirchler gegenüber SportNews.

Am Samstag geht es beim Vinschgau Cup weiter: Dann ist der HCB Südtirol gegen die Nürnberg IceTigers gefordert. Spielbeginn im Latscher Stadion ist um 18 Uhr. Am Sonntag messen sich der HCP und Nürnberg (14 Uhr) sowie der HC Bozen und „Gastgeber“ Ingolstadt (18 Uhr). Die Deutschen sind seit Beginn der Woche in Latsch, wo sie ihr Trainingslager absolvieren. Traditionell richten sie dabei zum Abschluss des Trainingslagers in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverein Latsch-Martell den Vinschgau Cup aus.

ERC Ingolstadt – HC Pustertal 3:4 n.V.
Tore: 1:0 Jerome Flaake (7.29), 1:1 Raphael Andergassen (22.14), 1:2 Oliver Archambault (23.37), 2:2 Tye McGinn (27.40), 2:3 Aaron Luchuk (38.34), 3:3 Charles Bertrand (42.16), 3:4 Raphael Andergassen (62.04)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH