h ICEHL

HCP-Trainer Raimo Helminen und seine Jungs müssen weiter aussetzen. © I. Foppa/Optic Rapid

Nächste Absagen: Wölfe müssen bis zum Derby aussetzen

Das Coronavirus zieht wie ein Wirbelwind über die ICE Hockey League hinweg und wirft den Spielplan weiter völlig über den Haufen. Mittendrin im Auge des Orkans steht der HC Pustertal.

Bei den Wölfen wurden vergangene Woche gleich eine Reihe an Coronafällen ausgemacht, seitdem ruht in der Intercable Arena der Puck. Die Brunecker haben in diesem Jahr bislang erst zwei Spiele bestritten, die Begegnungen gegen Linz und Ljubljana wurden abgesagt. Nun fallen weitere Auftritte ins Wasser.


Wie die Liga am Mittwochvormittag bekanntgegeben hat, sind auch die HCP-Spiele gegen Klagenfurt (Freitag) und Znojmo (Sonntag) abgesagt. Da auch der KAC von mehreren Coronainfektionen betroffen ist, galt die Absage bereits im Vorfeld als sicher, für das Heimspiel gegen Znojmo bestand bis heute noch ein kleiner Funken Hoffnung.

Somit wird der HC Pustertal erst am 21. Januar nach einer 16-tägigen Pause mit dem Derby-Auftritt in der Eiswelle in den Ligaalltag zurückkehren – sofern Corona einem der beiden Teams nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht. Der HC Bozen wurde von der aktuellen Omnikron-Welle bislang verschont, muss aber für die ausgefallenen Spiele gegen Klagenfurt und Ljubljana ebenfalls Ersatztermine einplanen. Der Auftritt der Foxes am Freitagabend in Wien ist – stand heute – nicht gefährdet.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH