h ICEHL

Simon Pitschieler wird vorerst nicht mehr in Rot und Weiß auflaufen. © Vanna Antonello

Pitschieler muss Bozen verlassen

Der HCB Südtirol Alperia und sein Stürmer Simon Pitschieler gehen getrennte Wege. Eine Verletzung macht ein Engagement in der ICE unmöglich.

Bozen hat den Abschied des 24-jährigen Grödners am Dienstagnachmittag offiziell bestätigt und darauf hingewiesen, dass dessen Vertrag für die Saison 2022/23 nicht verlängert wird.


Pitschieler plagen seit geraumer Zeit Bandscheibenprobleme, die ihn bereits vergangene Saison lange zum Zuschauen gezwungen hatten. Eine vollständige Genesung ist unmittelbar nicht in Sicht.

„Die Türen werden ihm jederzeit offen stehen“ HCB-Boss Dieter Knoll

„Es tut uns ausgesprochen leid, dass Simon sich mit dieser Verletzung herumplagen muss. Wir können ihm momentan nur eine gute Genesung wünschen. Die Türen des HCB werden ihm auch in Zukunft jederzeit offen stehen“, so HCB-Sportdirektor Dieter Knoll.

In zwei Spielzeiten ist Pitschieler wettbewerbsübergreifend insgesamt 84 Mal für Bozen aufgelaufen (9 Punkte). Ob und wo der Stürmer seine Karriere fortsetzen wird, steht noch nicht fest.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH