h ICEHL

Mike Halmo muss lange zusehen und eine Geldstrafe bezahlen.

Satte Strafe für Mike Halmo

Der HCB Südtirol Alperia und Mike Halmo müssen einen Check des Stürmers im Match gegen Fehervar teuer bezahlen – im wahrsten Sinne des Wortes.

1250 Euro Strafe muss Halmo nach seinem üblen Check gegen Henrik Nilsson (Fehervar) bezahlen. Doch damit nicht genug.


Satte 5 Spiele lang muss der Kanadier zusehen – das tut weh. Halmo hatte seinen Ruf als Raubein zuletzt etwas abgelegt, doch der „illegalen Check gegen den Kopf oder Nacken“ (cit. ICE-Presseaussendung) dürfte die Diskussionen wieder anfachen. Nilsson musste nach dem Check verletzt raus, Halmo musste vorzeitig unter die Dusche. Der HC Bozen hat das Auswärtsspiel gegen die Ungarn verloren. Halmo fehlt jetzt gegen Wien, Linz, Graz, im Derby gegen Pustertal und Fehervar.

Halmo ist nicht der einzige Spieler, der vom ICE-Strafgericht aus dem Verkehr gezogen wurde. Auch Wien-Topscorer Matt Bradley wurde für ein Spiel gesperrt. Er muss zudem aufgrund eines Cross-Checks eine Geldstrafe von 200 Euro bezahlen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH