h IHL

Unterland und Fiemme stehen im Halbfinale – und wollen den Pokal. © AIHG

Das Derby ums Pokalfinale

Am Samstag und Sonntag wird in der Würth Arena in Neumarkt der Italienpokal vergeben. Südtirol kann nur auf ein Team im Finale hoffen, denn in der Vorschlussrunde kommt es zu einem Derby.

Die Unterland Cavaliers setzten sich am Dienstag gegen Como knapp mit 6:5 durch und hielten somit die Chance am Leben, den Pokal in den eigenen vier Wänden in die Höhe zu stemmen. Will das gelingen, müssen Tobias Brighenti & Co. jedoch erst an die Toblach Icebears vorbei. Die Pusterer haben durch den 4:3-Sieg gegen den SV Kaltern ordentlich Selbstvertrauen getankt – und dürfen nun vom erstmaligen Finaleinzug träumen. Das Match beginnt um 15 Uhr.


Um den zweiten Finalplatz streiten sich Fiemme und Pergine. Die Mannschaft um Coach Erwin Kostner wies im Viertelfinale Varese mit 4:1 in die Schranken und ist der große Titelfavorit – nicht nur, weil sie die Master Round anführt. Pergine setzte sich hingegen mit 5:0 in Alleghe durch. Der Puckeinwurf erfolgt um 19 Uhr.

Titelverteidigung?
Jedenfalls peilen die Cavaliers die Titelverteidigung an, im Vorjahr setzten sich die Unterlandler im Finale gegen den HC Meran durch. Toblach, Fiemme und Pergine wollen das verhindern. Wer letztendlich die begehrte Trophäe gewinnt, stellt sich am Sonntag ab 18 Uhr heraus.
Italienpokal:
Samstag, 22. Jänner:
Unterland Cavaliers – Toblach Icebears (15 Uhr)
Fiemme – Pergine (19 Uhr)

Sonntag, 23. Jänner:
Finale (18 Uhr)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH