h IHL

Christian Borgatello (links) und der HC Meran haben Alleghe im Viertelfinale auf dem Programm. © Instagram / hcmeran

Die heiße Phase der IHL steht in den Startlöchern

Die Playoffs der IHL stehen an. Mit dem 16. März geht es in der italienischen Eishockey-Liga in die entscheidenden Spiele der Saison. Mit dabei sind gleich vier Vertreter aus Südtirol.

Der HC Meran hat den Grunddurchgang für sich entschieden und weiß auch schon, wer der Gegner im Viertelfinale ist. Sie müssen gegen Alleghe ran. Auch die Unterland Cavaliers wissen schon, wer im ersten Aufeinandertreffen auf sie wartet: Die frischgebackenen Italienpokal-Sieger treffen auf Valdifiemme.


Kaltern muss noch auf das Ergebnis der Nachholpartie zwischen Meran und Brixen warten und erfährt dann erst, wer ihr Gegner sein wird. Spannend wird diese Partie vor allem für die Brixner, die bei einem Sieg an Eppan vorbeiziehen würden und sich doch noch einen Playoff-Platz ergattern könnten. Gespielt wird in den IHL-Playoffs im „Best-of-Five“-Modus.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210