h IHL

Der Kalterer Franz Erschbamer (l.) und der Toblacher Klaus Volgger (r.) in einem der vielen engen Zweikämpfe. © A. Oberhammer

Heißer Viertelfinal-Fight: Kaltern ringt Toblach nieder

In der Italian Hockey League (IHL) wurde am Donnerstagabend der dritte Playoff-Spieltag ausgetragen. Während Kaltern die Serie gegen Toblach wieder in seine Richtung bog, kassierte Unterland gegen Varese die erste Pleite.

Die Kalterer Hechte und die Icebears aus Toblach boten im dritten Aufeinandertreffen zwar keinen Eishockey-Leckerbissen, dafür durften die Fans bis ins Penaltyschießen bangen, zittern und mitfiebern, ehe der 4:3-Sieg der Hausherren feststand.


Beide Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Pusterer drei Mal in Führung gingen. In der 47. Minute traf Benno Obermair mit einem verdeckten Abschluss zum 3:2 für die Gäste, doch 9 Sekunden vor Schluss beförderte Luca De Donà beide Teams mit einem platzierten Schuss aus dem Slot in die Overtime. Nachdem diese torlos verstrichen war, besorgte Routinier Teemu Virtala mit dem einzigen verwandelten Penalty die Entscheidung.

In der Best-of-seven-Serie führt Kaltern nun mit 2:1. Mit dem selben Zwischenstand gehen die Unterland Cavaliers am Wochenende ins 4. Spiel. Die Truppe von Trainer Olli Hällfors kassierte am Donnerstagabend in der WürthArena die erste Niederlage gegen den HC Varese. Vojtech Dobias und Tobias Brighenti hielten die Partie mit ihren Toren lange offen, im Schlussdrittel nahm der Traditionsklub aus der Lombardei aber Reißaus und zog auf 5:2 davon.

Auch die beiden weiteren Viertelfinalduelle sind völlig ausgeglichen: Fiemme führt gegen Como nach dem heutigen Spieltag mit 2:1 Siegen, genauso wie Pergine gegen Alleghe.

Playoff-Viertelfinale, Spiel 3:
Kaltern – Toblach 4:3 n.P.
Tore: 0:1 Viktor Schweitzer (3.19), 1:1 Martin Mazanec (9.54), 1:2 Raphael Egarter (28.40), 2:2 Franz Erschbamer (38.04), 2:3 Benno Obermair (46.53), 3:3 Luca De Donà (59.51), 4:3 Teemu Virtala (entscheidender Penalty)
Zuschauer: 230
Stand in der Best-of-7-Serie: 2:1

Unterland – Varese 2:5
Tore: 1:0 Vojtech Dobias (15.42), 1:1 Edoardo Caletti (19.43), 1:2 Adam Capannelli (27.07), 2:2 Tobias Brighenti (32.27), 2:3 Marcello Borghi (35.40), 2:4 Marcello Borghi (52.39), 2:5 Marcello Borghi (57.54)
Zuschauer: 327
Stand in der Best-of-7-Serie: 2:1

Alleghe – Pergine 4:2
Tore: 1:0 Loris De Val (9.26), 1:1 Francesco Valorz (33.44), 1:2 Radovan Gabri (38.52), 2:2 Carlo Lorenzi (43.19), 3:2 Francesco Soppelsa (49.23), 4:2 Miika Kiviranta (59.40)
Zuschauer: 246
Stand in der Best-of-7-Serie: 1:2

Fiemme – Como 5:2
Tore: 1:0 Jaroslav Moucka (1.06), 2:0 Loris Vicenzi (9.00), 2:1 Lorenzo Piccinelli (9.18), 3:1 Loris Vanzetta (21.29), 4:1 Alex Gamper (24.45), 4:2 Hector Tufik Majul Villasenor (29.18), 5:2 Derek Eastman (49.06)
Zuschauer: 553
Stand in der Best-of-7-Serie: 2:1

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH