h IHL

Kaltern und Fiemme schenkten sich keinen Zentimeter. © SV Kaltern

Im Spitzenspiel: Kaltern verpasst Sieg

Trotz einer guten Leistung musste sich der SV Kaltern am Samstagabend im Spitzenspiel der Italian Hockey League (IHL) Spitzenreiter Fiemme knapp in der Verlängerung geschlagen geben.

In Cavalese begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe – auch wenn die Trentiner beide Saisonduelle gewonnen und in diesen nur zwei Gegentreffer zugelassen hatten. Im dritten Aufeinandertreffen wollten die Hechte zurückschlagen. Das gelang nicht, sie verloren trotz Führung mit 2:3 nach Verlängerung und verpassten damit den Sprung an die Tabellenspitze der Master Round.


Die Teams gingen zunächst kein großes Risiko ein, das Hauptaugenmerk lag auf der Verteidigung. Als Konsequenz dauerte es bis zur 29. Minute, bis der Torbann brach. Auf Enrico Chelodis Führungstreffer hatten die Gäste aber die richtige Antwort parat, denn rund vier Minuten später stellte der 18-jährige Jonas Oberrauch alles auf Null – 1:1 hieß es nach 40 Minuten.

Verhexte Overtime
Im Schlussdrittel drängten beide Mannschaften auf den Sieg. In der 53. Minute war es Bastian Andergassen, der die Hechte auf die Siegerstraße brachte. Nur 49 Sekunden später war die Freude jedoch wieder verflogen, als Andrea Odorizzi im Powerplay den Ausgleich besorgte. Fortan passierte nichts mehr, es ging in die Verlängerung, in der Nicola Ghizzo durch seinen ersten Saisontreffer die Entscheidung herbeiführte. Kaltern muss somit weiter auf den ersten Sieg gegen Fiemme in der laufenden Spielzeit warten.

Unterdessen feierte der HC Eppan nach 14 (!) Niederlagen in Serie endlich wieder einen Sieg. In Como behielten die gebeutelten Piraten mit 7:5 die Oberhand. Der überragende Mann des Abends war Legionär Daniel Arnost, der einen Hattrick erzielte und zwei Assists gab. Auch die Toblach Icebears waren am Samstag siegreich. Die Icebears setzten sich zu Hause deutlich mit 5:2 gegen Varese durch. Viktor Schweitzer & Co. thronen damit an der Spitze der Qualifikationsrunde.
Italian Hockey League:
Master Round

Pergine – Alleghe 2:3 n.P.
Tore: 0:1 Kiviranta (0.38), 1:1 Sanvido (20.21), 2:1 Foltin (21.10), 2:2 Berger (58.14); entscheidender Penalty: De Toni
Zuschauer: 198

Fiemme – SV Kaltern 3:2 n.V.
Tore: 1:0 Chelodi (28.54), 1:1 Oberrauch (33.14), 2:1 Andergassen (52.06), 2:2 Odorizzi (52.54), 3:2 Ghizzo (60.55)
Zuschauer: 677

SPGUVTVP
1. Valdifiemme HC220010:817
2. SV Kaltern31027:716
3. HC Unterland210112:1015
4. Hockey Pergine31029:1114
5. Alleghe Hockey21013:513


Qualification Round

Toblach Icebears – Varese 5:2
Tore: 1:0 Schweitzer (26.09), 2:0 Rizzo (30.01), 3:0 Schweitzer (32.23), 3:1 Borghi (35.06), 4:1 Crepaz (36.56), 4:2 Borghi (44.18), 5:2 Profunser (55.05)
Zuschauer: 249

Como – HC Eppan 5:7
Tore: 1:0 Vola (1.07), 1:1 Engl (3.17), 1:2 Arnost (13.51), 2:2 Vola (14.19), 2:3 Vavra (19.53), 2:4 Arnost (28.00), 2:5 Arnost (31.05), 3:5 Ambrosoli (36.00), 3:6 Mair (38.41), 4:6 Koka (46.42), 5:6 Xamin (55.07), 5:7 Vavra (58.28)
Zuschauer: 6

SPGUVTVP
1. HC Toblach22009:314
2. HC Varese21017:610
3. Hockey Como10015:79
4. HC Eppan21018:105
5. Falcons Brixen10011:44

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH