h IHL

Eppan feiert den Viertelfinal-Einzug. © Soziale Medien

Italienpokal: Eppan folgt ins Viertelfinale

Eppan gewann im Achtelfinal-Rückspiel des Italienpokals der IHL gegen Feltre und avanciert in die nächste Runde.

Nachdem am Dienstag bereits die restlichen Begegnungen absolviert worden waren, folgten die Pirates am heutigen Dienstag den restlichen Südtiroler Klubs in das Viertelfinale des Italienpokals. Dabei genügte Eppan ein Treffer von Daniel Erlacher in nach 51.22 Minuten, um alles klar zu machen. Das Hinspiel gewannen die Südtiroler bereits mit 9:5 und Feltre schaffte es nicht, diese Tordifferenz aufzuholen. Insgesamt lautete das Ergebnis also 10:5 für die Pirates.


Eppan folgte also Brixen, Kaltern und dem nun Viertelfinalgegner Toblach in die nächste Runde. Diese Begegnungen finden am 11. und am 17. Jänner statt. Das Finale steigt am 22. Jänner.

Italienpokal, Rückspiele

Hockey Pergine – Real Turin 6:0 (insgesamt 14:2)
Toblach Icebears – Piné 3:0 (11:3)
Como – Chiavenna 9:0 (11:1)
Kaltern – Gröden C 6:0 (9:0)
Valdifiemme – Alleghe 12:2 (19:6)
Brixen – Valpellice 5:2 (6:5)
Varese – Mailand Old Boys 13:2 (32:3)
Eppan – Feltre 1:0 (10:5)

Die Viertelfinalbegegnungen

Varese – Brixen
Kaltern – Como
Pergine – Valdifiemme
Toblach – Eppan

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH