h IHL

Kaltern gewann knapp. © AIHG

Sieg für Kaltern, Klatsche für Eppan

Am Samstagabend waren zwei Südtiroler Teams in der Italian Hockey League im Einsatz. Dabei gab es gemischte Gefühle.

In der Master-Round hat der SV Kaltern dank eines 3:2-Siegs über Valdifiemme Platz 2 erobert. Luca De Dona, Patrick Gius und Michael Felderer sorgten für die Überetscher Tore, Mann des Spiels war aber Goalie Daniel Morandell, der 39 von 41 Schüssen abwehren konnte – das ist eine Fangquote von 95 Prozent.


In der Quali-Round kassierte der HC Eppan unterdessen gegen Hockey Como eine 3:9-Schlappe. Überragender Akteur auf dem Eis war Comos mexikanischer Importspieler Hector Majul, der vier Tore selbst erzielte und zwei weitere vorbereitete.

IHL, Master-Round
Kaltern – Valdifiemme 3:2
1:0 De Dona (3.10), 2:0 Gius (5.14), 2:1 Moucka (17.07), 3:1 Michael Felderer (51.58), 3:2 Eastman (52.42)
Zuschauer: 280

Alleghe – Pergine 5:3
0:1 Foltin (0.36), 1:1 Dall’Agnol (5.50), 1:2 Conci (11.47), 2:2 De Toni (18.31), 3:2 Berger (21.05), 4:2 Testori (26.27), 5:2 De Toni (35.18), 5:3 Foltin (56.34)
Zuschauer: 289

SPGUVTVP
1. HC Unterland650129:1227
2. SV Kaltern730414:2321
3. Alleghe Hockey630317:1820
4. Valdifiemme HC630317:2320
5. Hockey Pergine720521:2217

IHL, Qualification Round
Eppan – Como 3:9
0:1 Vola (7.07), 0:2 Majul (10.19), 1:2 Vavra (16.49), 1:3 Majul (20.32), 1:4 Majul (23.09), 1:5 Majul (32.33), 1:6 Codebo (33.35), 1:7 Ghiglione (34.49), 1:8 Taufer (35.16), 2:8 Rottensteiner (43.42), 2:9 Ghiglione (47.12), 3:9 Tsurkan (59.44)
Zuschauer: 120

SPGUVTVP
1. Hockey Como650137:2023
2. HC Toblach750224:2023
3. HC Varese640234:1819
4. HC Eppan720517:338
5. Falcons Brixen60069:305

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH