h Eishockey

Asiago holte sich in Neumarkt zum 6. Mal den italienischen Supercup. © Max Pattis

Nah dran am Coup: Unterland verliert Supercup gegen Asiago

Asiago Hockey hat die ganz große Sensation der Unterland Cavaliers vereitelt. Der ICE-Neuling schnappte sich in der Neumarkter WürthArena auf den allerletzten Drücker den Supercup.

Aus der WürthArena in Neumarkt

Von:
Alexander Foppa

In einem mitreißenden, gegen Ende hin auch noch hochspannenden Duell setzte sich Asiago mit 4:3 nach Verlängerung durch. Während die Stellati mit ihrem sechsten Trophäengewinn zum Supercup-Rekordsieger avancierten, weckten die Cavs bei den rund 350 Zuschauern mit einer engagierten Vorstellung schon mal die Lust auf die Premierensaison in der Alps Hockey League. Dass der vierte Titelgewinn in der erst dreijährigen Vereinsgeschichte ausgeblieben ist, dürfte im Unterland angesichts dieser Vorstellung also zu verkraften sein.


Das Startdrittel in der WürthArena gehörte ganz klar dem Favoriten aus dem Veneto. In der 9. Minute traf Troy Rutkowski mit einem eleganten Schlenzer aus dem Slot zum 1:0, danach entschärfte Unterland-Goalie Simone Peiti einen Penalty von Giordano Finoro.

Haarala hält die Cavaliers im Spiel

Im Mitteldrittel schrammte Allan McShane mit einem Pfostentreffer neuerlich an Asiagos 2:0 vorbei. Doch nur Sekunden später brandete auf der Gegenseite Jubel auf: Nach einem Remolato-Querpass netzte Santeri Haarala zum 1:1 ein. Der Gleichstand hielt jedoch nur vier Minuten, ehe Randy Gazzola Asiago mit einem Schlagschuss in doppelter Überzahl neuerlich in Führung brachte. Direkt im Anschuss waren die Gäste bei einem Salinitri-Pfostentreffer wieder im Pech. Doch ausgerechnet jetzt, als Asiago all seine Qualität auszuspielen schien, schlugen die Unterlandler neuerlich eiskalt zu – und wieder war es Haarala, der ins Schwarze traf. Der Kreuzecktreffer des Finnen war dessen zweites Powerplaytor an diesem Abend.

Simone Peiti entschärfte im Unterlandler Tor satte 38 Schüsse, bei Finoros Siegtreffer war er aber machtlos. © M. Pattis


Mit dem Ausgleichstreffer hatten die Cavs richtig Blut geleckt. Im Schlussdrittel entwickelte sich so ein offener Schlagabtausch, in dem die Hausherren in der 44. Minute erstmals in Führung gingen. Moritz Kaufmann hob die Scheibe aus kurzer Distanz in die Maschen. Zehn Minuten später schickte der starke McShane beide Teams mit einem erfolgreich abgeschlossenen Konter in die Overtime.

Gleich zu Beginn der Verlängerung ließ Luka Nyman Asiagos Torgestänge mit einem Lattenknaller klirren, im Gegenzug scheiterte Nick Saracino am Pfosten. Letztere Aktion war der Vorbote für Asiagos Siegtor: In der 66. Minute stürmten Michele Marchetti und Finoro auf Peiti zu. Dieser konnte zunächst noch abwehren, war bei Finoros Nachsetzer aber machtlos. Es war der Schlusspunkt dieses ausgeglichenen Supercup-Fights.

Hockey Unterland Bacio della Luna – Migross Hockey Asiago 3:4 n.V.

Unterland: Peiti (Giovanelli); Curti-Sullmann, Nyman-Brighenti, De Nardin-Oberrauch, Goldner; Sölva-Zerbetto-Girardi, Remolato-Haarala-Kokoska, Gabriel Galassiti-Wieser-David Galassiti, Markkula-Kaufmann-Egger, Zerbetto
Trainer: Hällfors

Asiago: Fazio (Longhini); Casetti-Rutkowski, Vallati-Gazzola, Forte-Gios, Parini-Rigoni; Saracino-Misley-Marchetti, Salinitri-McShane-Finoro, Porco-Stevan-Magnabosco, Vankus-Rigoni-Manganelli
Trainer: Barrasso

Tore: 0:1 Troy Rutkowski (8.57), 1:1 Santeri Haarala (27.30), 1:2 Randy Gazzola (31.32), 2.2 Santeri Haarala (38.48), 3:2 Moritz Kaufmann (43.54), 3:3 Allan McShane (54.06), 3:4 Giordano Finoro (65.05)

Alle Supercup-Sieger im Überblick:

2001: Mailand
2002: Mailand
2003: Asiago
2004: Bozen
2005: nicht ausgetragen
2006: Mailand
2007: Bozen
2008: Bozen
2009: Ritten
2010: Ritten
2011: Pustertal
2012: Bozen
2013: Asiago
2014: Pustertal
2015: Asiago
2016: Pustertal
2017: Ritten
2018: Ritten
2019: Ritten
2020: Asiago
2021: Asiago
2022: Asiago

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH