a Deutschland

Thomas Müller jubelt nach dem Sieg seiner Bayern. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Die Bayern ballern sich aus der Krise

Vier Spiele nicht gewonnen? Der FC Bayern zeigt nach der Länderspielpause seine Klasse. Leverkusen ist in der Münchner Arena chancenlos. Für den Rekordmeister trifft auch der Starzugang wieder.

Angetrieben vom brillant aufspielenden Jamal Musiala hat der FC Bayern gegen einen hilfsbereiten Aufbaugegner Bayer Leverkusen seinen Negativlauf in der Fußball-Bundesliga gestoppt. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen konnte Trainer Julian Nagelsmann am Freitagabend erleichtert ein nie gefährdetes 4:0 seiner dominanten Mannschaft bejubeln.


Die Offensivspieler Leroy Sané (3. Minute), Musiala (17.), Sadio Mané (39.) und Thomas Müller (84.) profitierten bei ihren Treffern teilweise von freundlicher Unterstützung der Werkself – insbesondere durch den zweimal patzenden Torwart Lukas Hradecky. Besonders gefeiert wurde der von Nagelsmann erhoffte „Knotenplatzer“ für Mané, der vor 75.000 Zuschauern erstmals seit über einem Monat wieder traf.

Leroy Sané eröffnete den Münchner Torreigen. © APA/afp / CHRISTOF STACHE


Während die Münchner eine Woche vor dem Bundesliga-Knaller bei Borussia Dortmund zumindest für eine Nacht den BVB von Rang zwei verdrängten, wird die Situation für die Leverkusener und Trainer Gerardo Seoane durch das Abrutschen auf den Relegationsrang brenzlig. Vor dem nächsten Liga-Spieltag kämpfen beide Teams aber erst einmal am Dienstag in der Champions League weiter um die Achtelfinaltickets. Der FC Bayern erwartet Viktoria Pilsen, Leverkusen muss zum FC Porto.

Bayern wie ausgewechselt

Die Bayern zeigten sich nach der Länderspielpause wie ausgewechselt, das lag nicht nur an ihren bordeauxroten Sondertrikots zum Oktoberfest. Mit eindeutiger Körpersprache und starken Offensivaktionen vom Anpfiff weg dominierte der Rekordmeister die Partie. Sané erzielte sein drittes Saisontor nach 149 Sekunden nach Vorarbeit von Joshua Kimmich und Musiala. Letzterem gelang nur wenig später unter Mithilfe von Hradecky sein fünftes Saisontor.

Leverkusen fand in der ersten halben Stunde praktisch überhaupt nicht statt. In der Defensive stand die Mannschaft von Seoane viel zu weit weg von den äußerst kombinier- und spielfreudigen Bayern. Der 43 Jahre alte Bayer-Trainer sammelte kaum Argumente für die lauter gewordene Debatte um seine sportliche Zukunft bei der Werkself. Erst in der 34. Minute prüfte Moussa Diaby Nationaltorwart Manuel Neuer.

Jamal Musiala (vorne) spielte bärenstark. © APA/afp / CHRISTOF STACHE


Für den offensiven Glanz sorgte wieder einmal insbesondere der 19-jährige Youngster Musiala – und dann traf auch noch Mané erstmals im heimischen Stadion und machte die Münchner Freude perfekt. Der in den vergangenen Spielen glücklose Starzugang schien von der Strafraumgrenze erst eine Anspielstation zu suchen, zog dann aber aus dem Stand ab und war erfolgreich.

Um Schlimmeres zu verhindern, stärkte Seoane zur zweiten Halbzeit mit zwei Wechseln die Defensive, zu sehen war davon zunächst nichts. Die Bayern kamen weiterhin viel zu leicht vor und in den Bayer-Strafraum. Müller traf nach einem Ausrutscher des jetzt wieder glücklosen Hradecky.

Tabelle

SPGUVTVP
1. 1. FC Union Berlin852115:617
2. SC Freiburg852112:617
3. Bayern München843123:615
4. Bor. Dortmund850311:1015
5. 1899 Hoffenheim842213:814
6. Eintracht Frankfurt842216:1314
7. 1. FC Köln834114:1013
8. Werder Bremen833218:1312
9. Bor. M. Gladbach833211:1012
10. FC Augsburg84048:1212
11. RB Leipzig832313:1211
12. FSV Mainz 0583238:1211
13. VfL Wolfsburg82248:148
14. Hertha BSC Berlin81438:107
15. FC Schalke 04813410:176
16. VfB Stuttgart80539:135
17. Bayer Leverkusen81259:165
18. VfL Bochum80175:231

Schlagwörter: Fussball FC Bayern Bundesliga

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH