a Deutschland

Leipzig setzte sich im Finale gegen Freiburg durch. © APA/afp / JOHN MACDOUGALL

Elfer-Krimi: Leipzig holt den DFB-Pokal

RB Leipzig ist zum ersten Mal DFB-Pokalsieger.

Das Team von Trainer Domenico Tedesco gewann am Samstag in Berlin das Finale gegen den SC Freiburg mit 4:2 im Elfmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung hatte es 1:1 (0:1, 1:1) gestanden. Die Freiburger Christian Günter und Ermedin Demirovic verschossen jeweils einen Elfmeter.


Vor 74 322 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion hatte Maximilian Eggestein (19. Minute) die Freiburger in Führung geschossen. Christopher Nkunku sorgte in der 76. Minute für den Ausgleich und rettete des Bundesliga-Vierten in seinem dritten Pokalfinale in die Verlängerung. Leipzig spielte ab der 57. Minute in Unterzahl, nachdem Abwehrspieler Marcel Halstenberg wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH