a Deutschland

Erzielte gegen Bochum einen Dreierpack: Erling Haaland. © APA/afp / INA FASSBENDER

Haaland trauert um Raiola – Transfer weiter ungewiss

Beim 3:4 gegen den VfL Bochum steht Erling Haaland nicht nur wegen seiner drei Treffer im Mittelpunkt. Der Tod seines Beraters Mino Raiola sorgt für Bestürzung – und könnte den Transfer des Dortmunder Torjägers weiter hinauszögern.

Keine Interviews, kein Rampenlicht – Erling Haaland mied trotz seiner drei Treffer die Öffentlichkeit. Wortlos und mit gesenktem Kopf machte sich der Dortmunder Torjäger nach dem 3:4 im kleinen Revierderby gegen den VfL Bochum auf den kurzen Weg von der Kabine zum bereitgestellten Auto und verließ das Stadion. Seine Trauer über den Tod seines Berater Mino Raiola brachte er spät am Samstagabend mit einem emotionalen Abschiedspost zum Ausdruck. „Der Beste“, schrieb der Norweger bei Instagram zu einem roten Herz und zu einem Bild, das ihn sitzend neben dem stehenden und ebenfalls lächelnden Italiener zeigt.


Dass italienische Medien bereits am Donnerstag fälschlicherweise den Tod des charismatischen Agenten verkündet hatten, empfand BVB-Trainer Marco Rose als pietätlos: „Was in den letzten Tagen passiert ist, wie das Thema behandelt wurde, war einfach nur widerlich. Ich kann einfach nur mein Beileid aussprechen und den Familienangehörigen und Freunden viel Kraft aussprechen für die nächsten Tage.“

Wohin zieht es den Norweger?
Der Tod des Beraters schürt weitere Spekulationen über die Zukunftsplanung Haalands. Nicht auszuschließen, dass sich der Transfer nun weiter verzögert. Zuletzt galt Manchester City als vermeintliches Ziel des 21-Jährigen. Jüngste Schlagzeilen über das angebliche Interesse des FC Bayern verstärkten den seit Monaten anhaltenden Hype um das Ausnahmetalent aufs Neue.

Doch die Geduld der Dortmunder ist begrenzt. „Wir sind in sehr guten Gesprächen, weil wir natürlich – und das wiederholen wir nahezu täglich – eine Entscheidung wollen“, kommentierte Lizenzspielerchef Sebastian Kehl vor dem Anpfiff der Partie gegen Bochum bei Sky mit Hinweis auf den Wunsch des Vereins nach Planungssicherheit. Noch sei „keine finale Entscheidung“ gefallen.

Schlagwörter: Fussball Bundesliga BVB

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH