a Deutschland

Marco Rose wird künftig in seiner Heimatstadt trainieren. © APA/afp / THOMAS KIENZLE

Neuer Trainer für RB Leipzig: Rose löst Tedesco ab

Ein Leipziger für RB Leipzig: Marco Rose wird neuer Trainer des Pokalsiegers. Das gab der Club am Donnerstag bekannt, nachdem tags zuvor die Trennung von Domenico Tedesco vollzogen worden war.

Rose wird damit gleich bei seinem ersten Einsatz als Leipziger Coach in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr) auf seinen Ex-Club Borussia Dortmund treffen.


Rose erhält einen Vertrag bis Juni 2024. Er wird am Donnerstagvormittag offiziell vorgestellt und leitet nachmittags seine erste Trainingseinheit. Als Co-Trainer bringt er Alexander Zickler, Frank Geideck und Marco Kurth mit Rose ist der elfte Trainer Leipzigs seit der Clubgründung 2009, wobei Ralf Rangnick und Achim Beierlorzer gleich zweimal das Sagen an der Seitenlinie hatten.

Rangnick als Architekt des RB-Imperiums war es auch, der Rose 2013 nach Salzburg holte. Dort war der heute 45-Jährige erst im Nachwuchs tätig, ehe er 2017 die Profis für zwei Jahre übernahm. Nach zwei Jahren bei Borussia Mönchengladbach folgte die glücklose Station in Dortmund, wo Rose die hohen Erwartungen trotz der Vize-Meisterschaft nicht erfüllte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH