a Deutschland

Jude Bellingham verwandelte den Elfmeter zum 2:0. © BVB-Social Media

Pokal-Aus für Werder in Paderborn – BVB und Bayern weiter

Werder Bremen hat den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals verpasst, Borussia Dortmund und der SC Freiburg sind nur mit Mühe eine Runde weitergekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzte sich auch der FC Bayern gegen Augsburg durch.

Werder verlor am Mittwochabend bei Zweitligist SC Paderborn 4:5 (2:2, 2:2, 0:2) im Elfmeterschießen. Felix Platte (22. Minute) und Sirlord Conteh (43.) hatten zuvor für die Paderborner getroffen, Leonardo Bittencourt (65.) und Mitchel Weiser (84.) retteten Werder mit ihren Toren in die Verlängerung. Im Elfmeterschießen scheiterte Bittencourt als einziger Bremer an Paderborns Torwart Leopold Zingerle.


Der BVB und die Freiburger dagegen schafften es schmeichelhaft ins Achtelfinale. Der Revierclub siegte trotz schwacher Leistung mit 2:0 (1:0) bei Zweitligist Hannover 96. Bright Arrey-Mbi (11. Minute) per Eigentor und Jude Bellingham (71./Foulelfmeter) trafen für den BVB. Der eingewechselte Karim Adeyemi (85.) sah für eine Notbremse vor 49 000 Zuschauern die Rote Karte.

Noch schwerer taten sich die Freiburger, die im Heimspiel gegen Zweitligist FC St. Pauli 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung gewannen. Lukas Daschner (42. Minute) brachte die Gäste in Führung, Matthias Ginter (90.+3) und Michael Gregoritsch (119.) drehten die Partie.

Matthias Ginter schoss Freiburg in die Verlängerung. © APA/afp / THOMAS KIENZLE

Zweitligist Karlsruher SC verlor bei Ligarivale SV Sandhausen 7:8 (2:2, 2:2, 0:2) im Elfmeterschießen. Für die Gastgeber schossen Stephan Ambrosius (8./Eigentor) und Aleksandr Zhirov (44.) zuvor die Tore, Marvin Wanitzek (58./Handelfmeter) und Tim Breithaupt (72.) glichen für den KSC aus. Nach torloser Verlängerung parierte SVS-Torwart Nikolai Rehnen im Elfmeterschießen den Versuch von Marcel Franke.

Choupo-Moting führt Bayern ins Achtelfinale

Der FC Bayern hat nach einem Fehlstart dank Doppelpacker Eric Maxim Choupo-Moting den K.o.-Hattrick im DFB-Pokal abgewendet. Beim 5:2 (1:1) am Mittwochabend in dem hochintensiven Match gegen den FC Augsburg ragte Choupo-Moting (27./59. Minute) mit zwei Toren und einem Assist beim Treffer von Ersatzkapitän Joshua Kimmich (52.) heraus. Das Münchner Ensemble musste zwischenzeitlich auch um das Achtelfinale zittern – Jamal Musiala (74.) und Alphonso Davies (90.+1) machten aber alles klar.

Eric Maxim Choupo-Moting überzeugte gegen Augsburg. © APA/afp / CHRISTOF STACHE


Nach einem Blitzstart ist Fortuna Düsseldorf beim SSV Jahn Regensburg ins Achtelfinale des DFB-Pokals gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune entschied das Duell der beiden Fußball-Zweitligisten am Mittwochabend mit 3:0 (3:0) überlegen für sich und überwintert damit im auch finanziell lukrativen Wettbewerb.

Union Berlin hat seinen Heidenheim-Komplex überwunden und problemlos das Achtelfinale im DFB-Pokal erreicht. Drei Tage nach dem allseits bewunderten 2:0 gegen Borussia Dortmund setzte sich der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga am Mittwochabend mit 2:0 (1:0) gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim durch. Timoteusz Puchacz (7. Minute) mit seinem ersten Pflichtspieltor für die Eisernen und Sven Michel (52.) erzielten vor 21.029 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei die Treffer für die Berliner. Zu Zweitliga-Zeiten hatte Union zwischen 2016 und 2019 die letzten sechs Vergleiche gegen Heidenheim nicht gewinnen können.

Tymoteusz Puchacz schoss das 1:0 für den Tabellenführer der Bundesliga. © APA/afp / ODD ANDERSEN


Wenige Tage nach dem ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga bleibt der VfB Stuttgart unter Interimstrainer Michael Wimmer auch im DFB-Pokal in der Erfolgsspur. Die Schwaben gewannen am Mittwochabend nach einer eindrucksvollen Leistung mit 6:0 (4:0) gegen das desolat verteidigende Zweitliga-Schlusslicht Arminia Bielefeld.

Die Ergebnisse

Hannover – Dortmund 0:2

Freiburg – St. Pauli 2:1

Paderborn – Werder Bremen 3:2

Sandhausen – Karlsruher CS 3:2

Union Berlin – Heidenheim 2:0

Augsburg – Bayern München 2:5

Jahn Regensburg – Düsseldorf 0:3

Stuttgart – Bielefeld 6:0


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH