a Deutschland

Marius Bülter bescherte Schalke den ersten Punkt. © ANSA / SASCHA STEINBACH

Schalke und Gladbach remisieren

Ein Elfmeter-Tor von Marius Bülter hat dem FC Schalke 04 beim Heim-Debüt nach der Erstliga-Rückkehr immerhin noch einen Punkt gegen Borussia Mönchengladbach gerettet.

Das 2:2 (1:1) in der Nachspielzeit (90.+3) sorgte noch für ein kleine blau-weiße Sommerparty. Vor 62 271 Zuschauern in der ausverkauften Arena hatte es zuvor erst nach einem erneut ganz bitteren Spiel für Schalke nach dem Aufstieg ausgesehen. Jonas Hofmann (72.) und Marcus Thuram (78.) hatten die Partie zugunsten der lange enttäuschenden Borussia gedreht. Rordrigo Zalazar (29.) hatte die Führung Schalkes besorgt. Für Schalker Ektase sorgt dann Bülters verwandelter Handelfmeter.


Trotz des 1:3 zum Liga-Auftakt am vergangenen Wochenende beim 1. FC Köln war die Euphorie bei den Schalkern nach dem Aufstieg schon vor dem ersten Heimspiel der Saison deutlich zu spüren. 62 261 Zuschauer in der ausverkauften Arena – darunter auch rund 7000 Gladbach-Fans – sorgten bei heißem Sommerwetter mit Temperaturen weit über 30 Grad für einen stimmungsvollen Rahmen. „Da bekommt man schon ein bisschen Pipi in den Augen, weil man angefixt ist. Geiler geht es ja gar nicht“, sagte Schalkes Trainer Frank Kramer kurz vor dem Anpfiff.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH