a Deutschland

Lukas Mazagg feierte sein Startelf-Debüt im Profi-Fußball. © Social Media

Vor 22.000 Fans: Südtiroler erlebt besonderes Debüt

In der dritten Liga Deutschlands fand am Wochenende das Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem SV Meppen vor 22.800 Zuschauern statt. Mittendrin war auch ein Südtiroler.

Im Sommer wechselte Lukas Mazagg vom deutschen Regionalligisten Wacker Burghausen (4. Liga) zum Drittligisten SV Meppen. Unter Meppens neuem Trainer Stefan Krämer hatte Mazagg aber bis dato einen schweren Stand und wurde in der Liga lediglich fünf Mal eingewechselt. Am Sonntag spielte der 23-jährige Vinschger dann erstmals von Beginn an.


Bei Zweitliga-Absteiger und Traditionsverein Dynamo Dresden stand der Innenverteidiger aus Glurns 89 Minuten lang auf dem Platz – auch, wenn er bereits nach 18 Minuten die Gelbe Karte gesehen hatte. In der Nachspielzeit erzielte seine Mannschaft sogar noch den 1:1-Ausgleichstreffer, der für Meppen im Kampf um den Klassenerhalt extrem wichtig war. Der Klub aus Niedersachsen steht in der dritten Liga, die offiziell als Profi-Klasse eingestuft ist, auf dem letzten Tabellenplatz. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt aber nur drei Punkte.

Lukas Mazagg (hier inmitten der Feierlichkeiten).


Mazagg zog bereits im Alter von 12 Jahren nach Deutschland. Dort wurde der Glurnser im Deutschen Fußball Internat (DFI) in der Nähe von Rosenheim ausgebildet. Später spielte der Abwehrmann in der Jugend noch für die Würzburger Kickers, ehe es ihn vor zwei Jahren zur ersten Mannschaft von Wacker Burghausen verschlug. Beim bayerischen Traditionsklub kam er in den letzten beiden Jahren in der 4. Liga auf 49 Einsätze.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH