a Deutschland

Wolfsburg vergab gegen Köln zweimal eine Führung. © ANSA / FOCKE STRANGMANN

Wolfsburg taumelt weiter, Bielefeld feiert

Am Dienstagabend wurden einige Partien des 16. Spieltags ausgefochten. Während der Vfl Wolfsburg das sechste Pflichtspiel in Folge verlor, meldete sich Bielefeld indes im Abstiegskampf zurück. Mainz fertigte hingegen schwache Herthaner ab.

Im Vorfeld der Abendspiele hatte sich der FC Bayern München beim VfB Stuttgart vorzeitig zum Herbstmeister gekürt. Während die Münchener feierten erlebte der Vfl Wolfsburg eine große Enttäuschung. Die Niedersachsen stecken in der Fußball-Bundesliga weiter tief in der Krise. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung und zweimaliger Führung verloren die Niedersachsen am Dienstagabend auch gegen den 1. FC mit 2:3 (1:1).


Nach der sechsten Pflichtspiel-Niederlage in Serie muss die schwer angeschlagene Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt jetzt am Freitagabend auch noch im letzten Hinrunden-Spiel beim FC Bayern München antreten. Als Champions-League-Teilnehmer in die Saison gestartet, droht der VfL nur noch mit einem geringen Vorsprung auf den Relegationsplatz in die Winterpause zu gehen.

Hertha weiter gefährdet – Bielefeld erwacht
Die Hoffnung auf bessere Zeiten sind bei der Hertha erst einmal dahin. Die Berliner präsentieren sich in Mainz wie ein Absteiger und kassieren die erste Niederlage im dritten Spiel unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut. Die Berliner kassierten nach einer äußerst schwachen Leistung am Dienstag eine 0:4-Pleite beim FSV Mainz 05 und befinden sich mit nur 18 Punkten weiter in der Nähe der Abstiegszone.

Für den Nachfolger von Pal Dardai war es die erste Niederlage im dritten Spiel und ein schwerer Rückfall nach zuletzt aufkeimender Hoffnung in der Hauptstadt. Die Mainzer mischen dagegen weiter im Kampf um die Europacup-Plätze mit und haben mit 18 Heim-Punkten bereits die Ausbeute der Vorsaison (16) übertroffen.

Arminia Bielefeld hat im letzten Heimspiel der Hinrunde den erlösenden ersten Sieg im eigenen Stadion gefeiert und im Abstiegskampf ein Lebenszeichen gesendet. Die Mannschaft von Trainer Frank Kramer gewann das West-Duell gegen den zuletzt starken VfL Bochum verdient mit 2:0. Mit 13 Punkten wird der Vorjahres-Aufsteiger vermutlich dennoch auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, er wahrte aber den Kontakt zu den rettenden Rängen.
Bundesliga, 16. Spieltag
VfB Stuttgart – FC Bayern München 0:5
0:1 Gnabry (40.), 0:2 Gnabry (53.), 0:3 Lewandowski (69.), 0:4 Lewandowski (72.), 0:5 Gnabry (74.)

Vfl Wolfsburg – Köln 2:3
1:0 Nmecha (8.), 1:1 Modeste (34.), 2:1 Weghorst (51.), 2:2 Uth (73.), 2:3 Modeste (89.)

Mainz 05 – Hertha 4:0
1:0 Lee (19.), 2:0 Hack (41.), 3:0 Widmer (49.), 4:0 Boetius (80.)

Bielefeld – Bochum 2:0
1:0 Wimmer (51.), 2:0 Okugawa (69.)

SPGUVTVP
1. Bayern München16131252:1640
2. Bor. Dortmund16111439:2334
3. Bayer Leverkusen1684439:2628
4. 1899 Hoffenheim1683534:2527
5. SC Freiburg1675426:1526
6. FSV Mainz 051673625:1624
7. Eintracht Frankfurt1666426:2424
8. 1. FC Union Berlin1666422:2124
9. RB Leipzig1664630:2022
10. 1. FC Köln1657426:2722
11. VfL Wolfsburg1662817:2520
12. VfL Bochum1662816:2520
13. Bor. M. Gladbach1653821:3118
14. Hertha BSC Berlin1653817:3318
15. VfB Stuttgart1645722:3017
16. FC Augsburg1645717:2617
17. Arminia Bielefeld1627712:2213
18. Greuther Fürth16111413:494

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH