a Frauenfußball

Der SSV Brixen Damen hat allen Grund zu jubeln: 3 Spiele - 3 Siege. © SSV Brixen Damen

Brixen setzt sich durch

In einem packenden Spiel gegen gegen das leicht favorisierte Riccione konnte sich der SSV Brixen knapp durchsetzen. Es war das erwartet spannende Spiel zwischen dem Tabellen-4. und- 5. der Serie C.

Der SSV Brixen musste auswärts gegen Riccione ran. Nach zwei klaren Siegen gegen Atletico Oristano und Padova Femminile (Torverhältnis 7:0) gingen die Brixnerinnen mit breiter Brust ins Spiel gegen den Tabellennachbarn.


Zu Beginn der ersten Hälfte konnten sich beide Mannschaften keine nennenswerten Tormöglichkeiten herausspielen. In der 30. Minute war es dann Greta Oberhuber, die nach einem Doppelpass mit Nadine Nischler zum 1:0-Führungstreffer einnetzte. Die Partie wurde nun zunehmend körperbetonter.

Nach der Halbzeitpause kam Riccione besser aus der Kabine und der Anschlusstreffer lag in der Luft. In der 63. Spielminute gelang Riccione-Kapitänin Monetini der verdiente Ausgleichstreffer. Brixen ließ sich davon nicht unterkriegen und spielte fortan wieder mutiger nach vorne. 20 Minuten vor Schluss luchste Hannah Bielak einer Gegnerin den Ball ab und steckte zu Nischler durch, die nach einer Kombination mit Stefanie Reiner den viel umjubelten Siegtreffer schoss.

Damit bleiben die Eisacktalerinnen in der Tabelle der Serie C weiterhin Fünfte, rücken aber bis auf zwei Punkte an Riccione heran. Das nächste Heimspiel findet am kommenden Sonntag gegen Tabellen-Schlusslicht SPAL CF statt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH