a Frauenfußball

Georgia Stanway (r.) schoss England zum Sieg. © ANSA / Vince Mignott

England darf vom EM-Titel in Wembley träumen

England ist bei der Frauen-Fußball-Europameisterschaft als erstes Team ins Semifinale eingezogen.

Die Gastgeberinnen feierten am Mittwoch in Brighton einen 2:1-Sieg nach Verlängerung über Spanien und treffen nun in der Vorschlussrunde auf den Sieger des Duells zwischen Schweden und Belgien, das am Freitag ausgetragen wird.


Gegen die Spanierinnen kassierten die „Lionesses“ ihren ersten Gegentreffer bei dieser EM – nach sehenswerter Vorarbeit von Athenea del Castillo brachte Esther Gonzalez die Ibererinnen in der 54. Minute in Führung. England kämpfte verbissen um den Ausgleich, der schließlich Ella Toone in der 84. Minute aus kurzer Distanz gelang. Proteste der Spanierinnen, wonach dem 1:1 ein Foul von Alessia Russo an Irene Paredes vorangegangen sei, blieben folgenlos.

Ein Distanzschuss von Georgia Stanway in der sechsten Minute der Verlängerung brachte die Entscheidung zugunsten der Engländerinnen, deren Teamchefin Sarina Wiegman dank ihres wenige Stunden vor Anpfiff eingetroffenen negativen Coronatests auf die Bank zurückkehrte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH