a Frauenfußball

Katja Schroffenegger ist seit Jahren Südtirols erfolgreichste Fußballerin. © Valerio Pennicino

Frauenfußball: „Breitere Basis ist notwendig“

Sie ist seit mehr als einem Jahrzehnt das große Aushängeschild im Südtiroler Damenfußball. Katja Schroffenegger aus Karneid ist mittlerweile 31 Jahre alt und geht am Sonntag, 28. August mit einem Auswärtsmatch beim AC Milan in ihre 6. Serie-A-Saison, die dritte bei der AC Fiorentina. Im Interview nahm Schroffenegger zu den aktuellen Themen im Damen-Fußball ausführlich Stellung.

Vor 25 Tagen endete das rauschende Fußballfest bei der EM in England, in 2 Tagen beginnt für Sie auswärts gegen den AC Milan mit Ihrem Verein Fiorentina wieder der Serie-A-Alltag: Konnten Sie zuletzt überhaupt durchschnaufen? Katja Schroffenegger: „Ich hatte nach unserem Vorrunden-Aus bei der EM 10 Tage Urlaub. Ich verbrachte die Zeit zu Hause in Karneid. Ich bin 2 Wochen nach meinen Teamkolleginnen bei Fiorentina ins Training eingestiegen, das war während des Trainingslagers in Moena. Am letzten Freitag haben wir auswärts ein Testspiel gegen Atletico Madrid absolviert und mit 0:1 verloren. Es war ein guter Test, wir sind gerüstet für die den Serie-A-Auftakt.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH