a Serie A

Für den italienischen Superstar setzt es eine lange Auszeit. © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI

Italiens EM-Held schwer verletzt

Im Sommer avancierte er zum Helden beim Titelgewinn der Azzurri, bei Juventus zählt er längst zu den absoluten Leistungsträgern. Nun kam aber die Hiobsbotschaft: Italiens größte Fußballhoffnung hat sich am Sonntag schwer verletzt.

Beim furiosen 4:3-Sieg über die Roma inszenierte Federico Chiesa noch das 1:1 und bereitete den Ausgleichstreffer durch Paulo Dybala sehenswert vor. Wenige Minuten später musste der 24-Jährige aber vom Platz. Nach einem Foul von Chris Smalling in der 25. Minute ging Chiesa erstmals zu Boden. Kurz darauf ging es für den Italiener nicht mehr weiter.


Bereits nach dem Spiel war über das Ausmaß der Verletzung gemutmaßt worden. Am Montag bestätigte die Diagnose die schlimmsten Befürchtungen: Kreuzbandriss. Dadurch fällt Chiesa für die gesamte restliche Saison aus, ein herber Rückschlag für das ohnehin schwächelnde Juventus.

Katar wohl nicht in Gefahr
Gleichzeitig wird der Rechtsaußen auch die Playoff-Spiele Italiens im Kampf um das WM-Ticket verpassen. Am 24. März sind die Azzurri zunächst gegen Nordmazedonien gefordert, danach wartet der Sieger aus dem Vergleich zwischen Portugal und der Türkei. Im Falle einer möglichen Qualifikation für die Endrunde in Katar, dürfte Chiesa aber wieder ein Kandidat für eine Nominierung sein.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH