a Serie B

Gigi Buffon (links) und Manuel Riemann posieren für ein Foto, das für Aufsehen sorgte. © Social Media

In Brixen: Dieses Buffon-Foto sorgt für Aufsehen

Gigi Buffon ist eine Torhüterlegende. Zurzeit trainiert der Weltmeister von 2006 mit seinem alten und neuen Klub Parma in Kastelruth. Ein Foto sorgt nun für Aufsehen.


Gianluigi Buffon ist die größte Attraktion, die es heuer bei den zahlreichen Trainingslagern in Südtirol zu sehen gibt. Mit seinem Jugendklub Parma hat die 43-jährige Torhüterlegende in Kastelruth Quartier bezogen und wird dort täglich von etlichen Fans aufgesucht. Ein Autogramm, ein schnelles Selfie oder auch nur ein kurzes „Ciao“ – mit seiner Aura fasziniert der ehemalige Juve-Profi immer noch Jung und Alt.

Es sind aber nicht nur die Fans, die von Buffon begeistert sind. Auch für seine Gegenspieler ist es ein Highlight, mit einem Spieler solchen Formats auf dem Feld zu stehen. Am Mittwoch etwa hat Parma in Brixen ein Trainingsspiel gegen den deutschen Bundesligaklub VfL Bochum (trainiert in Gais) absolviert, wobei Buffon eine Halbzeit lang im Tor stand. Manuel Riemann, seinerseits Stammgoalie bei Bochum, ließ sich nach dem Match die Gelegenheit nicht entgehen und knipste mit Buffon ein Erinnerungsfoto.

Ein Detail sticht hervor
Die beiden Schlussmänner lachten in die Kamera und streckten den Daumen nach oben. „Legende und Vorbild getroffen“, schrieb Riemann später in einem Posting auf Social Media. Doch einigen Fans ist schon bald etwas aufgefallen: In der linken Hand hält Buffon nicht nur sein Handy, sondern offenbar auch eine Packung Zigaretten.

Buffons Foto sorgt für Aufsehen.


Im Netz ging dieses Foto sofort die Runde. Denn ein Fußballer, der Zigaretten raucht – das ist in der heutigen Zeit alles andere als gewöhnlich. Nicht aber bei Buffon. Im Dezember letzten Jahres enthüllte etwa Nicklas Bendtner, dass er an seinem ersten Tag bei Juventus den Torhüter und Andrea Pirlo „mit Kaffee und Zigaretten“ bei den Toiletten fand.

Es scheint jedoch, dass die gelegentliche Zigarette der Karriere des Gigi Buffon nicht unbedingt geschadet hat. Wer mit 43 Jahren noch in der Serie B spielt und in seinem Curriculum einen Weltmeistertitel, zehn Serie-A-Pokale sowie fünf Auszeichnungen zum Welttorhüter stehen hat, der hat in seinem Leben wahrlich nicht viel falsch gemacht.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos