a Fußball

Alessandro Campo und Thomas Frendo grüßen mit Virtus Bozen von der Tabellenspitze Cesare Scaratti brachte den SSV Brixen gegen Ahrntal mit 1:0 in Front Thomas Piffrader, Torschütze für St. Georgen

Oberliga: Virtus Bozen schließt zu Naturns auf

Die Bozner Startruppe grüßt nach zehn Spieltagen erstmals von der Tabellenspitze der höchsten regionalen Spielklasse. Am heutigen Sonntag besiegten Dalpiaz und Co. Alense mit 3:1 und holten damit den bisherigen Spitzenreiter Naturns ein, der gegen Mezzocorona nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam.

Virtus Bozen besiegte Alense im heimischen Drusus-Stadion dank zweier Treffer von Ex-Profi Alessandro Campo und einem Dalpiaz-Elfmeter mit 3:1. Trotz des Ausschlusses von Marco Zentil in der 37. Minute ließen die Talfestädter nichts anbrennen und brachten ihren sechsten Saisonsieg – den dritten aus den letzten vier Spielen – ohne größere Probleme unter Dach und Fach.

Nun liegt das Team von Neo-Coach Luca Lomi punktgleich mit dem SSV Naturns an der Spitze der Tabelle. Die Untervinschger mussten sich gegen Mezzocorona mit einem 0:0 begnügen und blieben damit zum ersten Mal in der laufenden Spielzeit ohne eigenen Torerfolg.


Brixen gibt kräftiges Lebenszeichen

Das mit Spannung erwartete Kellerduell zwischen dem SSV Brixen und dem SSV Ahrntal endete mit einem Heimsieg der Domstädter. Die Brixner setzten sich mit 3:1 durch und sprangen dank ihres zweiten Saisonerfolgs vom 16. auf den 14. Platz. Die „Teldra“ hingegen fielen nach der Niederlage ans Ende des Klassements zurück.

Im zweiten Südtiroler Aufeinandertreffen, das in St. Martin über die Bühne ging, wurden die Punkte brüderlich geteilt. Die Gäste aus Eppan gingen zwar durch Maurizio Foldi in Führung, mussten jedoch in der Schlussviertelstunde den Ausgleichstreffer hinnehmen und verpassten es damit, den Abstand auf die ersten Plätze zu verkürzen.


Bozner FC mit drittem Sieg in Serie, auch St. Georgen und Tramin jubeln

Langsam aber sicher in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt hat sich der Bozner FC. Die Orange-Schwarzen feierten gegen Calciochiese den dritten Sieg in Folge und konnten sich dabei – einmal mehr – auf ihr kongeniales Sturmduo Degasperi-Bertoldi verlassen. Während Bertoldi einmal erfolgreich war, netzte der ehemalige Cittadella-Angreifer Degasperi doppelt ein.

Ebenfalls siegreich war der SC St. Georgen, der dank eines Elfmetertores von Thomas Piffrader Mori St. Stefano mit 1:0 besiegte und damit seinen Platz im ersten Tabellendrittel festigte

Auch der ASV Tramin hatte am zehnten Spieltag Grund zum Jubeln: Die Unterlandler wiesen Rotaliana mit 2:0 in die Schranken und kletterten damit auf den achten Tabellenplatz. Die Pomella-Truppe ist damit seit fünf Spielen ohne Niederlage.



Oberliga, 10. Spieltag (Sonntag, 14.30)

Brixen - Ahrntal 3:1
1:0 Cesare Scaratti (51.), 1:1 Stefan Pareiner (61.), 2:1 Christian Vecchio (64.), 3:1 Hannes Fischnaller (90+4.)

Calciochiese – Bozner FC 2:3
0:1 Joachim Degasperi (5.), 0:2 Joachim Degasperi (16.), 1:2 Silvestri (40.), 1:3 Fabio Bertoldi (45.), 2:3 Marco Fusi (82.)

Lavis – Comano 0:2
0:1 Alessandro Poli (88.), 0:2 Alessandro Poli (90.)

Mezzocorona – Naturns 0:0

St. Martin – Eppan 1:1
0:1 Maurizio Foldi (13.), 1:1 Martin Saltuari (75.)

Virtus Bozen – Alense 3:1
1:0 Max Dalpiaz (4./Elfmeter), 1:1 Marco Canali (24.), 2:1 Alessandro Campo (43.), 3:1 Alessandro Campo (78./Elfmeter)

St. Georgen -Mori 1:0
1:0 Thomas Piffrader (51./Elfmeter)

Rotaliana – Tramin 0:2
0:1 Martin Pichler (51.), 0:2 Daniel Pfitscher (77.)



Die Tabelle:

1. Virtus Bozen 21 Punkte
2. Naturns 21
3. Bozner FC 19
4. St. Georgen 18
5. Comano 17
6. Eppan 16
7. Alense 16
8. Tramin 14
9. Calciochiese 14
10. Mori 13
11. St. Martin 12
12. Lavis 10
13. Rotaliana 9
14. Brixen 8
15. Mezzocorona 7
16. Ahrntal 6

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210