i Handball

Simon Singer von den Handball Eppan Löwen (FB Eppan)

Auch die Handballer legen los

In den vergangenen beiden Wochen gehörten die Schlagzeilen dem SSV Bozen, der zuerst im Supercup im Einsatz war und im Anschluss die erste Runde des EHF Cups bestritten hat. Doch nun greifen auch die anderen heimischen Teams ein.

Am Samstagabend steht nämlich der erste Spieltag in der Serie A auf dem Programm. Im Kreis Nord, in dem alle vier Südtiroler Klubs mitspielen, kommt es gleich zu einem Lokalderby. Der SC Meran hat ab 19 Uhr Handball Eppan zu Gast. Beide Teams brennen auf den Saisonauftakt und wollen mit einem Sieg in die Saison 2015/16 starten. Sowohl Meran, als auch Eppan haben sich das Erreichen der Meisterrunde als Ziel vorgegeben.

Heimspiele gibt es indessen für den SSV Brixen und den SSV Bozen. Die Domstädter empfangen am Fischzuchtweg ab 19 Uhr den Supercup-Finalisten Pressano, während der Meister Aufsteiger Malo in der Gasteiner Halle zu Gast hat Auch dieses Match wird um 19 Uhr angepfiffen. Brixen möchte seine Platzierung aus dem Vorjahr, Rang sechs, verbessern und liebäugelt mit der Qualifikation für die Meisterrunde. Bozens Ziel ist hingegen der Gewinn des Meistertitels.


Serie A, Kreis Nord – 1. Spieltag (Samstag, 19. September 2015)

Triest – Cassano Magnago (18.30 Uhr)
SSV Bozen – Malo (19.00)
SC Meran – Eppan (19.00)
SSV Brixen – Pressano (19.00)
Spielfrei: Mezzocorona


https://www.youtube.com/embed/p6KBUt5Ch8c

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..