i Handball

So freuten sich die Azzurre über ihren Einzug in die nächste Runde. © Soziale Medien/FIGH

Azzurre meistern Runde 1 der WM-Quali

Die italienische Handballmannschaft der Damen avancierte mit einem Sieg gegen Bulgarien in die nächste Runde der Qualifikation für die WM 2023.

Der erste Schritt ist getan. Italien zieht in die zweite - und letzte - Qualifikationsrunde für die Weltmeisterschaften 2023 in Dänemark, Norwegen und Schweden ein. Nach dem Erfolg in Varna am vergangenen Mittwoch (26:19), haben die Azzurre das Rückspiel gegen Bulgarien bestanden und sich heute am Sonntag in der „La Casa della Pallamano“ in Chieti mit dem Endergebnis von 33:29 durchgesetzt.


Mit dem Ergebnis des Hinspiels im Rücken agierten die Azzurre ruhig und zuversichtlich und erspielten sich bereits in der ersten Hälfte eine komfortable 18:13-Führung. An der Dominanz der Italienerinnen war auch im zweiten Abschnitt nicht zu rütteln. Am Ende hieß es 33:29, nachdem die Bulgarinnen zum Schluss noch einige starke Aktionen gezeigt hatten.

Italien gehört nun zu den neun Mannschaften, die diese erste Runde überstanden haben. Im nächsten Schritt, der für das kommende Frühjahr geplant ist, werden sich zu diesen Teams die Tschechische Republik und 10 Mannschaften der EURO 2022 gesellen, die am 20. November in Ljubljana endet. An der Weltmeisterschaft, die im November und Dezember nächsten Jahres stattfindet, werden insgesamt 16 europäische Mannschaften teilnehmen. Bereits sicher sind Veranstalter Norwegen, das auch der Titelverteidiger ist, Schweden und Dänemark, sowie die besten drei Teams der Europameisterschaft.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH