i Handball

Jubelnde "Azzurre" bei der Beachhandball-EM in Lloret de Mar

Beachhandball: Mediterranean Beach Games mit drei Südtirolerinnen

Nach der erfolgreichen Europameisterschaft in Lloret de Mar, bei der die italienische Damen-Nationalmannschaft die Bronzemedaille eroberte, steht für die „Azzurre“ mit den Mediterranean Beach Games das nächste Großereignis vor der Tür. Das internationale Turnier findet von 30. August bis zum 2. September in Pescara statt.

Das Team von Trainer Tamas Neukum trifft sich am 23. August zum Trainingslager in Rom. Dort stehen bis zum 28. August neben einer Reihe von Trainingseinheiten auch drei Testspiele gegen die tunesische Nationalmannschaft auf dem Programm. Für die Vorbereitung in der italienischen Hauptstadt sind 14 Spielerinnen einberufen, darunter auch die drei Südtirolerinnen Monika Prünster, Anika Niederwieser und Kerstin Kovacs. Von diesen 14 Spielerinnen dürfen zehn mit zu den Mediterranean Beach Games nach Pescara.

Insgesamt nehmen sechs Nationen am Turnier in den Abruzzen teil. Neben Italien stehen die Türkei, Tunesien, Slowenien, Griechenland und Algerien im Einsatz. Nach der Gruppenphase, die am 30. August beginnt, werden am zweiten September die Finalspiele durchgeführt.


Die 14 nominierten Spielerinnen für das Trainingslager in Rom:

Cristina Gheorghe

Laura Celeste Rotondo
Angela Cappellaro
Monika Prünster
Eleonora Costa
Anika Niederwieser
Michela Zanotto
Irene Fanton
Gaia Maria Zuin
Valentina Landri
Kerstin Kovacs
Francesca Luchin
Sofia Cipolloni
Giada Babbo

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210