i Handball

Martin Carli traf gegen Malo fünf Mal ins Schwarze (Facebook SC Meran)

Bozen in Torlaune – auch Meran und Brixen jubeln

Am Samstagabend stand in der höchsten italienischen Handballliga der achte Spieltag auf dem Programm. Während der SSV Bozen gegen Schlusslicht Musile gehörig die Muskeln spielen ließ, wussten auch Meran und Brixen mit Erfolgen zu überzeugen.

Vize-Italienmeister Bozen gab sich beim Letzten der Tabelle keine Blöße und feierte einen 41:25-Kantersieg. Die Talferstädter erarbeiteten sich den größten Teil ihres Vorsprungs in den ersten 30 Minuten und schalteten nach dem Seitenwechsel – vor allem defensiv – einen Gang zurück. Am Ende reichte es dennoch für einen Sieg mit 16 Toren Unterschied, wobei Pircher mit neun Treffern der zielsicherste Bozner Werfer war.

Auch der SSV Brixen konnte sich über einen klaren Sieg freuen. Die Eisacktaler behielten im Regionalderby gegen Mezzocorona mit 23:14 die Oberhand und brachten damit den vierten Saisonsieg unter Dach und Fach. In den Reihen der Domstädter ragte Lazarevic mit acht Treffer besonders heraus.

Neben Brixen fuhr auch der SC Meran seinen vierten „Dreier“ in der laufenden Meisterschaft ein. Die „Schwarzen Teufel“ stellten gegen Malo bereits in Halbzeit eins die Weichen auf Sieg (16:11) und setzten sich am Ende mit 30:25 durch. Bei den Passerstädtern, die nun Tabellenvierter sind, erzielte Sljiepcevic (8) die meisten Tore.

Nichts zu holen gab es dagegen für die Eppaner Handballer: Die Überetscher waren gegen Triest auf verlorenem Posten und gingen auswärts mit 24:31 baden. Treffsicherster „Löwe“ war Djordjievic, der sieben Mal ins Schwarze traf.


Handball, Serie A - 8. Spieltag:

Musile – Bozen 25:41 (8:20)
Musile: Ferrotti, Bresolin, Ervigi 3, Tedesco 3, Ferronato 4, Cancian, Da Fre 3, Boem, Karrobi, Berto 2, Nicoletti 4, Gasparini, De Vettor 6, Porcellato.
Bozen: Volarevic, Sonnerer 1, Gojani 1, Rosso 3, Kammerer 2, Bertagnolli, Sporcic 3, Mbaye 2, Gaeta 2, Pircher 9, Stricker 3, Turkovic 5, Riccardi 6, Dapiran 4.


Triest - Eppan 31:24 (13:11)
Triest: Doronzo, Radojkovic 11, Oveglia, Cosic 2, Anici 7, Pernic 8, Muran 1, Bellomo 1, Modrusan, Postogna, Carpanese, De Rosa, Visintin 1, Canciani.
Eppan: Tschigg 1, Oberrauch 1, Singer 3, Pircher A. 2, Bortolot, Meraner 1, Pircher M. 2, Djordjievic 7, Michaeler, Lang 1, Trojer-Hofer 2, Coslovich, Deda 3, Wiedenhofer 1.

Meran – Malo 30:25 (16:11)
Meran: Carli 5, Sljiepcevic 7, Suhonjic 6, Brantsch 1, Raffl, Starcevic 3, Martinati, Mathá 1, Rottensteiner, Gufler 4, Stecher 2, Stricker Laurin, Stricker Lukas 1. Laimer.
Malo: Aragona 6, Bellini 3, Berengan M, Berengan N, Berengan S., Crosara, De Vicari 1, Franzan, Iballi 4, Marchioro 3, Marino 2, Pamato 2, Pavlovic 4, Zanella.

Brixen – Metallsider Mezzocorona 23:14 (12:8)
Brixen: Pfattner, Kovacs 1, Dorfmann 3, Leitner, Wieland 3, Wierer, Slanzi, Penn, Ranalter 3, Oberrauch S. 3, Oberrauch G, Lazarevic 8, Mitterutzner 1, Sader 1.
Metallsider Mezzocorona: Chistè 2, Boev, Santinelli, Corrà, Mittersteiner 2, Pedron, Amendolagine, Moser 1, Luchin, Franceschini 5, Rossi, Kovacic 4, Stocchetti, Confalonieri.

Cassano Magnago – Pressano 18:20 (9:6)


Die Tabelle:

1. Pressano 24 Punkte
2. Principe Trieste 21
3. SSV Loacker-Volksbank Bozen 21
4. SC Alperia Meran 12
5. SSV Forst Brixen 12
6. Cassano Magnago 9
7. Handball Eppan Löwen 9
8. Malo 6
9. Metallsider Mezzocorona 6
10. Musile 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210