i Handball

Überragender Mann bei Bozen: Martin Sonnerer. © SSV Bozen / Facebook

Bozner Trotzreaktion endet in souveränem Sieg

Der SSV Bozen ist am Mittwochabend gegen Eppan in die neue Serie-A-Saison gestartet – und hat mit einem 28:20-Sieg prompt aufhorchen lassen.

Der Meister hat also eine ordentliche Trotzreaktion auf das bittere Ausscheiden im Europapokal vom Wochenende gezeigt. Zur Erinnerung: Am Samstag kassierten die Talferstädter gegen den österreichischen Vize-Meister HC Hard durch ein 9-m-Wurf-Tor nach Ablauf der Spielzeit noch den entscheidenden Treffer, der zum Aus führte.

Weil die Bozner eben im Europapokal im Einsatz waren, musste das erste Meisterschaftsspiel gegen Eppan – das wie die restlichen Partien für Samstag geplant gewesen wäre – auf Mittwoch verlegt werden. In der Bozner Stadthalle (dies ist heuer die neue Heimstätte des Titelverteidigers) zeigte das Team von Boris Dvorsek eine starke Leistung und zwang Aufsteiger Eppan mit 28:20 in die Knie. Herausragender Akteur auf dem Feld war Martin Sonnerer, der für Bozen gleich 10 Mal ins Schwarze traf.

Serie A, 1. Spieltag
Begegnungen
  • 07.09.19

    Pressano

    22 : 22

    Cassano Magnago

  • 07.09.19

    Fondi

    25 : 26

    Sassari

  • 07.09.19

    Conversano

    42 : 26

    Cologne

  • 07.09.19

    Gaeta

    24 : 22

    Triest

  • 07.09.19

    Siena

    31 : 28

    SSV Brixen

  • 11.09.19

    SSV Bozen

    28 : 20

    Handball Eppan

  • 07.09.19

    Junior Fasano

    29 : 32

    Meran


Tabelle
SPGUVTVP
1. Conversano110042:262
2. SSV Bozen110028:202
3. Meran110032:292
4. Siena110031:282
5. Gaeta110024:222
6. Sassari110026:252
7. Cassano Magnago101022:221
7. Pressano101022:221
9. Fondi100125:260
10. Triest100122:240
11. Junior Fasano100129:320
12. SSV Brixen100128:310
13. Handball Eppan100120:280
14. Cologne100126:420

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210