i Handball

Brixen gewinnt das Hinspiel gegen Pontinia und kann vom Finale träumen. © Soziale Medien

Brixen mit einem Bein im Finale

Als Sieger des Grunddurchganges der Serie A traf der SSV Brixen am Mittwoch im Halbfinale der Playoffs auf den viertplatzierten Pontinia. Die Brixnerinnen gewannen das Hinspiel mit 31:23.

Nach einer souveränen Saison konnte die Nössing-Truppe durchaus als Favorit im Duell um den Finaleinzug gehandelt werden. Doch eine etwas verschlafenen Anfangsphase gab den Gegnerinnen aus Mittelitalien die Möglichkeit, schnell mit 3:1 in Führung zu gehen. Die Eisacktalerinnen ließen sich davon jedoch nicht unter kriegen und starteten einen starken Punktelauf, der sie bis wenige Minuten vor der Halbzeit mit 13:9 in Führung brachte. Doch dann war wieder Pontinia am Zug und verkürzte den Rückstand bis zur Pause auf 12:13.


Dieser knappe Spielstand wurde in der zweiten Hälfte von den Südtirolerinnen komplett auf den Kopf gestellt. Plötzlich spielten sie groß auf und zogen Pontinia klar und deutlich davon. Nach 20 Minuten klaffte eine 9-Punkte-Lücke zwischen den beiden Teams als Brixen zwischenzeitlich mit 28:19 in Führung ging. Diesen Abstand ließen sich die Favoritinnen nicht mehr streitig machen und sie gewannen mit einem klaren 31:23.

Damit brachten sich die Brixnerinnen in eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel zuhause am 7. Mai um 16.30 Uhr. Sollten sie in das Finale einziehen, wartet dort entweder Mestrino oder Jomi Salerno, die sich das 2. Halbfinale untereinander ausmachen.

Bei den Südtirolerinnen wuchs vor allem Sarah Hilber mit 11 Treffern über sich hinaus, aber auch Arassay Duran Morens und Giada Babbo steuerten mit jeweils 9 und 7 Toren erheblich zum Kantersieg im Hinspiel bei.

Serie A, Halbfinale:
Pontinia – Brixen 23:31
Mestrino – Salerno 20:22

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH