i Handball

Hubert Nössing gibt die Kommandos. © Handball Brixen Damen

Brixen schlägt sich wacker, verliert aber

Die Handballerinnen des SSV Brixen haben am Mittwochabend eine Überraschung knapp verpasst. Nach packenden 60 Minuten setzte sich im ersten Playoff-Halbfinalspiel Gegner Oderzo durch.

Die Bischofsstädterinnen sind stark ersatzgeschwächt ins Halbfinale gestartet. Mit Sofia Ghilardi und Kapitän Sarah Hilber fielen gleich zwei feste Größen aus, die so nicht zu ersetzen sind. Deshalb hatte Trainer Hubert Nössing auch tiefgestapelt und Oderzo die Favoritenrolle zugeschoben – zurecht, wie sich herausstellen sollte. Die Gäste aus Venetien gewannen das erste Spiel der Halbfinal-Serie mit 29:27.


Angeführt von der überragenden Arasay Duran, die mit 190 Toren die beste Werferin der Serie A ist, lag Oderzo bereits zur Halbzeit mit 14:10 in Front. Den 4-Tore-Rückstand holten die Brixnerinnen im zweiten Abschnitt dank einer Energieleistung auf – nach 53 Minuten hieß es 23:23. Dann aber erhöhte Oderzo das Tempo und zog uneinholbar davon. Der Final-Traum lebt trotz der Niederlage weiter. Dafür muss die Nössing-Truppe am Samstag in Oderzo aber gewinnen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210