i Handball

Anika Niederwieser wurde im Vorjahr bei der WM als beste Abwehrspieler ausgezeichnet

Drei Südtirolerinnen trainieren mit der Beachhandball-Nationalmannschaft

Am Montag hat die italienische Beachhandball-Nationalmannschaft ihre Trainingszelte in Rom aufgeschlagen. Mit dabei sind auch drei Südtirolerinnen, nämlich die Schennerin Monika Prünster und die beiden Brixnerinnen Anika Niederwieser und Kerstin Kovacs.

In der italienischen Hauptstadt bereiten sich die „Azzurre“ auf zwei wichtige internationale Termine vor, nämlich die Europameisterschaft, die von 30. Juni bis 5. Juli im spanischen Lloret de Mar über die Bühne geht, sowie die erste Ausgabe der „Mediterranean Beach Games“ in Pescara (von 30. August bis 2. September).

Für Niederwieser steht am 16. Juli zudem ein weiteres Highlight am Programm. Dann wird sie nämlich vor dem Internationalen Olympischen Komitee in Lausanne bei einem Beachhandball-Match mit einer Weltauswahl im Einsatz sein (SportNews berichtete).

Das Trainingslager der „Azzurre“ in Rom dauert bis Donnerstag, 11. Juni.


Das italienische Aufgebot für das Trainingslager in Rom:

Cristina Gheorghe, Laura Rotondo, Angela Cappellaro, Monika Prünster (Schenna), Eleonora Costa, Anika Niederwieser (Brixen), Michela Zanotto, Irene Fanton, Gaia Maria Zuin, Valentina Landri, Sofia Cipolloni, Kerstin Kovacs (Brixen), Francesca Luchin, Alexandra Ravasz, Lucila Stettler, Giada Babbo

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..