i Handball

Michael Niederwieser

Emotionales Statement: Niederwieser nimmt Abschied von den „Azzurre“

Wie bereits seit geraumer Zeit bekannt, ist Michael Niederwieser nicht mehr Trainer der italienischen Handball-Nationalmannschaft der Damen. Am Samstag blickte der Vollblut-Handballer mit einem emotionalen Facebook-Post auf seine Zeit als Übungsleiter der „Azzurre“ zurück.

Niederwieser hatte erst im Vorjahr die Verantwortung über das Nationalteam übernommen. In seinem Post ließ er die letzten Monate Revue passieren und sprach von einem intensiven Jahr voller Arbeit, das mit dem Gruppensieg in der WM-Qualifikation seinen Höhepunkt fand und die „Azzurre“ auf den 21. Rang der Weltrangliste brachte. Ebenso erwähnte er die Playoff-Spiele gegen Serbien, in denen das WM-Ticket nicht erreicht werden konnte.

Im Statement Niederwiesers durften auch zahlreiche Danksagungen nicht fehlen. Der 52-Jährige bedankte sich bei allen Spielerinnen, bei seinem Ärzte- und Betreuerteam, bei allen Verantwortlichen des Verbandes und all jenen, die dem Nationalteam in Syrakus und Padova optimale Rahmenbedingungen schufen. In seiner Zeit als Trainer der „Azzurre“ versuchte er immer, alles zu geben und wurde deshalb auch von allen Seiten für sein professionelles und vorbildhaftes Verhalten gewürdigt. Mit dem Satz “Grazie a tutti e forza pallamano italiana” schloss Niederwieser seinen Facebook-Post ab.

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fmichael.niederwieser.9%2Fposts%2F1049084371894536&width=500

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210