i Handball

Italien (hier Demis Radovcic) gewann gegen Georgien

Euro-Quali: Zweiter Sieg für Italien

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Besser hätte der Auftakt für die italienische Handball-Nationalmannschaft in die Europameisterschafts-Qualifikation nicht verlaufen können.

Am Sonntag gewannen die „Azzurri“ im zweiten Spiel der Gruppe C mit 28:25 gegen Georgien und heimsten somit den zweiten vollen Erfolg nach dem 29:16-Auftaktsieg vom 2. November ein. In Tiflis zeigte die Mannschaft von Fredi Radojkovic große Ausdauer und machte den Sieg nach einem 13:13 zur Halbzeit erst im Finish der Partie klar. Es war dies der erste Auswärtssieg der „Azzurri“ seit April 2015.

Zwei wichtige Punkte also für Radovcic und Kollegen, auf die im Jänner 2017 zwei weitere Spiele in Luxemburg warten.


Qualifikation für die Europameisterschaft 2020

Georgien – Italien 25:28 (13:13)

Georgien: Abramishvili, Chanturia 1, Chikovani 11, Datukashvili 1, Dikhaminjia, Grishikasvili 2, Gvazava, Mskhvildze 6, Orjonikidze 2, Rustamov 1, Simonia, Tevzadze, Toronjadze, Tsintsadze, Tsitelishvili 1.

Italien: Fovio, Postogna, Rossi, Venturi, Colasuonno, Turkovic 6, Giannoccaro 3, Sonnerer, Radovcic 6, Moretti, Iballi 1, Sperti 3, Dapiran, Volpi 2, Parisini 2, Skatar 5.



Tabelle
1. Italien 4 Punkte
2. Georgien 0
3. Luxemburg 0


Die Spiele der Gruppe C:

2. November in Sirakus
Italien - Georgien 26:19

11. Jänner 2017in Luxemburg
Luxemburg – Italien

14/15. Jänner 2017
Italien – Luxemburg



Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210