i Handball

Auch am Samstag gab es Action in Hülle und Fülle. © Jan Woitas

Frankreich und Spanien in WM-Hauptrunde

Am Samstag fand der zweite Spieltag der Handball-WM statt. Dabei konnten Frankreich und Spanien souveräne Siege einfahren. Auch Brasilien, Montenegro, Portugal, Ungarn, Slowenien und Schweden feierten Siege.

Olympiasieger Frankreich und weitere Titelanwärter wie Spanien und Schweden stehen bei der Handball-Weltmeisterschaft in der Hauptrunde. Der sechsmalige Rekord-Champion Frankreich kam am Samstag in Kattowitz zu einem deutlichen 41:23 (24:14)-Sieg gegen Saudi-Arabien und weist in Gruppe B 4:0 Punkte auf. Zum Auftakt hatte sich Frankreich gegen Co-Gastgeber Polen knapp mit 26:24 durchgesetzt. Die Polen verloren beim deutlichen 23:32 (11:17) gegen das ebenfalls qualifizierte Slowenien auch ihr zweites Spiel und müssen um das Weiterkommen bangen.


Ex-Europameister Spanien holte beim 34:26 (18:15) gegen Chile in Krakau ebenfalls den zweiten Sieg in Gruppe A. Gleiches gilt auch für Co-Gastgeber Schweden, der in Gruppe C gegen die Kap Verde in Göteborg 34:27 (19:8) gewann. Die Afrikaner haben trotz der Niederlage aber auch das Weiterkommen geschafft. Genauso wie Brasilien, das durch ein 35:24 (19:10) im Südamerika-Duell gegen Uruguay vorzeitig das Ticket für die zweite Turnierphase sicherte. Wegen des gewonnenen Direktvergleichs können die Kap Verde und Brasilien (2:2 Punkte) von Uruguay (0:4) bei einer noch möglichen Punktgleichheit am Ende der Vorrunde nicht mehr überflügelt werden. Jeweils die besten drei Teams aus den acht Vierer-Gruppen kommen weiter.
In Gruppe D verspielte Titelanwärter Island eine Fünf-Tore-Führung und verlor in Kristianstad gegen Ungarn 28:30 (17:12). Ungarn schaffte damit das Weiterkommen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH