i Handball

SSV Brixen © Marcello Vaccari

Hypothek fürs Rückspiel: Brixen verliert auf Madeira

Die Handballerinnen des SSV Brixen haben beim Zweitrunden-Hinspiel im Europapokal auf Madeira den Kürzeren gezogen. Im Rückspiel in Brixen geht es jetzt um alles.

Klangvoller hätte die Aufgabe für Brixens Handballerinnen am Sonntagabend kaum sein können. In der zweiten Runde des EHF European Cups lud der portugiesische Rekordmeister Madeira Andebol SAD zum Spitzenduell. Nach einer soliden Leistung im ersten Durchgang sah es sogar nach einem möglichen Auswärtserfolg für die Südtirolerinnen aus. Letzten Endes behielten die Gastgeberinnen aber die Oberhand und legten mit einem 25:22-Erfolg den Grundstein für den Einzug in die nächste Runde.


Auf der Seite der Brixnerinnen sorgten vor allem Esma Muratovic (7 Treffer) und Giada Babbo dafür, dass der SSV in der ersten Halbzeit zwischenzeitlich auf zwei Tore davonziehen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff schlug Madeira aber zurück und stellte auf 14:14.

Im Anschluss zogen die Portugiesinnen das Momentum auf ihre Seite und besiegelten auch dank Maria Duarte und Patrícia Rodrigues, die je sechs Treffer beisteuerten, den Hinspielsieg.

Damit geht die Truppe von Trainer Hubert Nössing mit einer schmerzhaften Hypothek ins Rückspiel. Dieses steigt am kommenden Samstag um 19 Uhr am Fischzuchtweg in Brixen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH