i Handball

Für Italien (in weiß) gab es in Norwegen nichts zu holen.

Italiens Handballer kassieren eine Klatsche

Zum Abschluss der EM-Qualifikation hat es für die italienische Handball-Nationalmannschaft eine denkwürdige Niederlage gegeben.

Gegen das Top-Team aus Norwegen kassierten die Azzurri eine 16:37-Klatsche. Dass es gegen die Skandinavier zu keiner Sensation reichen wird, war schon vor Beginn klar – auch, weil gar einige Top-Leute der Azzurri (wie beispielsweise Martin Sonnerer) beim Spiel in Lettland gar nicht dabei waren. Dafür setzte man auf die „grüne Linie“, weshalb die Youngsters Max und Leo Prantner Nationalmannschaftsluft schnuppern konnten.


Für Italien geht es also nicht zur Europameisterschaft. Die ersten beiden Plätze in der Gruppe haben sich Norwegen und Weißrussland gesichert (und sind deshalb bei der EM dabei), die Azzurri stehen mit zwei Zählern auf Rang drei, punktegleich mit Lettland. Das reicht nicht, um als einer von vier Gruppendritten zu den internationalen Titelkämpfen fahren zu dürfen.

Abschlusstabelle Gruppe 6
1. Norwegen (10 Punkte)
2. Weißrussland (10)
3. Italien (2)
4. Lettland (2)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210