i Handball

Brixen (in weiß) musste sich im ersten Finalspiel in Salerno geschlagen geben.

Kein Final-Auftakt nach Maß

Die Handballerinnen des SSV Brixen haben in der Serie-A-Finalserie das erste Spiel verloren. Salerno ist jetzt klar im Vorteil, während die Südtirolerinnen unter Druck sind.

Wenn Brixen verhindern will, das der Meistertitel erneut nach Salerno wandert, dann muss die Mannschaft von Trainer Hubert Nössing die beiden nächsten Spiele gewinnen. Der Mannschaft auf Kampanien reicht hingegen ein Remis im Rückspiel am Sonntag (18 Uhr) um sich erneut zum Meister zu krönen.


Während Salerno die letzten vier Jahre den Meisterpokal geholt hat, will Brixen den Süditalienerinnen den fünften Coup in Folge streitig machen. Am Mittwochabend fand das erste Finalspiel in der Palumbo-Halle in Salerno statt. Am Ende der 60 Minuten mussten sich die Südtirolerinnen mit 25:28 geschlagen geben. Durch die Niederlage muss Brixen das Heimspiel am Sonntag gewinnen, um einen Showdown (dieses Spiel würde erneut in der Domstadt stattfinden).

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH