i Handball

Martin Sonnerer war der herausragende Brixner Akteur gegen Pressano

Meran holt sich das Derby – Siege auch für Bozen und Brixen

Am Samstag ist die italienische Handballliga in die neue Saison gestartet. Im Kreis Nord stand dabei vor allem das Südtiroler Derby Meran gegen Eppan im Fokus, das die Hausherren knapp für sich entschieden.

In der Meraner Karl-Wolf-Halle sahen die Zuschauer ein packendes Spiel, das an Spannung nicht zu überbieten war. Nach 60 ausgeglichenen Minuten gingen schlussendlich die Hausherren, die sich mit 21:20 durchsetzten, als Sieger vom Feld. Beste Werfer waren Merans Neuzugang Vukcevic mit sechs bzw. Eppans Gaspar mit neun Treffern.

Einen überraschenden Sieg feierte unterdessen der SSV Brixen. Gegen Pokalfinalist Pressano siegten die Domstädter knapp mit 28:27 und sorgten am ersten Spieltag für eine kleine Sensation. Sonnerer netzte mit 9 Toren am öftesten für die Eisacktaler ein.

Meister Bozen hingegen hatte keine Mühe, den ersten „Dreier“ der neuen Spielzeit einzufahren. Die Weiß-Roten hatten Malo zu Gast und schickten den Aufsteiger mit einer 40:24-Packung wieder nach Hause. Die Talferstädter zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Radovcic, Sporcic, Michael Pircher und Innerebner mit sechs Treffern herausragten.


1. Spieltag Serie A - Kreis Nord:

Meran – Eppan 21:20 (11:11)
Meran: Frey, Christanell, Carli 4, Sljiepcevic 1, Gufler H. 2, Lukas Stricker 3, Stricker A, Matha, Laurin Stricker 3, Brantsch, Laimer, Rottensteiner, Vukcevic 6, Gufler M. 2.
Trainer: Jürgen Prantner
Eppan: Andergassen, Castillo 5, Grande, Lang, Pircher A. 1, Pircher M. 3, Prentki, Raffl, Singer, Trojer-Hofer, Tschigg, Tutzer 2, Gaspar 9, De Paoli.
Trainer: Vladimir Brzic
Schiedsrichter: Limido – Donnini

Forst Brixen – Pressano 28:27 (13:13)
Forst Brixen: Pfattner, Slanzi, Mairegger 2, Kovacs 3, Dorfmann 3, Wieland, Wierer, Sonnerer 9, Penn, Ranalter, Oberrauch, Lazarevic 7, Pagano 2, Sader 2.
Trainer: Michael Niederwieser
Pressano: D’Antino, Bolognani S. 3, Chistè W. 2, D’Antino P, Di Maggio 6, Pescador, Moser, Bettini, Giongo 5, Franceschini, Bertolez 2, Sampaolo 2, Stabellini 6, Alessandrini 1.
Trainer: Branko Dumnic
Schiedsrichter: Zendali – Riello

Bozen – Malo 40:24 (21:13)
Bozen: Tsilimparis, Dallago 4, Waldner 2, Starcevic 3, Kammerer 2, Pircher, Psenner, Radovcic 6, Sporcic 6, Gaeta, Pircher M. 6, Innerebner 6, Turkovic 5, Pirpamer.
Trainer: Ljubo Flego
Malo: Danieli, Recchiuti 7, Franzan, Bettini 1, Berengan M. 1, Berengan S, De Vicari, Crosara, Pamato 4, Murino, Adamovic 6, Golo, Zanella, Aragona 4.
Trainer: Vanja Kralj
Schiedsrichter: Corioni – Muratori

Triest – Cassano Magnago 29:28 i.S. (12:14; 25:25)
Principe Trieste: Zaro, Radojkovic 2, Oveglia 3, Dapiran 6, Anici 10, Pernic 2, Bellomo 3, Di Nardo, Carpanese, Dovgan, Postogna, Crnogaca 3, Visintin, Leone.
Trainer: Giorgio Oveglia
Cassano Magnago: Ilic, Scisci, Moretti 9, Giannoccaro 8, Corazzin, Monciardini, Venturi, Rokvic 5, Montesano 4, La Mendola, Fantinato 1, Guazzi 1, Dorio, Decio.
Trainer: Davide Kolec
Schiedsrichter: Colombo – Fabbian


Die Tabelle:

1. Bozen 3
2. Brixen 3
3. Meran 3
4. Triest 2
5. Cassano 1
6. Mezzocorona 0*
7. Eppan 0
8. Pressano 0
9. Malo 0
*ein Spiel weniger

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..