i Handball

Am Wochenende wird Eppan zum Südtiroler Handball-Mekka

Super-Handball-Wochenende in Eppan

Zwei entscheidende Partien der nationalen Meisterschaften A1 und A2, dazu die VSS-Landesmeisterschaft der Jahrgänge U18 – am Samstag und Sonntag wird die Raiffeisenhalle in Eppan zum Südtiroler Handball-Mekka.

Um 18.30 Uhr stehen sich in der Aufstiegsrunde der Serie A2 Eppan und Oderzo gegenüber. Wenn sich die Überetscher gegen den Klub aus der Provinz Treviso durchsetzen und am kommenden Samstag auch gegen Dossobuono gewinnen, dann spielen sie in der kommenden Saison in der Serie A1. Sollten die Eppaner mit 14 oder mehr Toren siegen, dann stehen sie sogar schon am Samstag als Meister der Serie A2 fest.

Zwei Stunden später, um 20.30 Uhr, treffen in Eppan in der Serie A1 Meran und Triest aufeinander. Weil in Meran das Badmintonturnier „Meraner Frühling“ stattfindet (Sportnews berichtet hier ), müssen die „schwarzen Teufel“ in die Raiffeisenhalle ausweichen. Für die Passerstädter geht es im Match gegen den Rekordmeister ebenfalls um den Aufstieg und zwar um jenen in die höchste Spielklasse, die Eliteliga. Drei Runden vor Schluss steht Pressano als Meister so gut wie fest, doch der Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz ist noch völlig offen. Meran ist in der Rückrunde noch ohne Punktverlust und wird in Eppan natürlich alles daran setzen, um diese Serie um eine weitere Partie auszubauen und in der Tabelle an Triest vorbeizuziehen.

Am Sonntag findet in Eppan die VSS/RVD-Landesmeisterschaft in der Altersklasse U18 statt, an der sich zwischen 9 und 17 Uhr zehn Teams aus allen Teilen Südtirols beteiligen.

Autor: sportnews